Neue Sendung ab 10. Oktober: "Martin Sonneborn rettet die Welt" bei ZDFneo

 

Martin Sonneborn, ehemaliger Chefredakteur des Satiremagazins "Titanic", bekommt eine eigene Sendung bei ZDFneo. "Sonneborn rettet die Welt" startet am Donnerstag, 10. Oktober, um 22:45 Uhr wie das ZDF auf kress-Nachfrage mitteilt.

Martin Sonneborn, ehemaliger Chefredakteur des Satiremagazins "Titanic", bekommt eine eigene Sendung bei ZDFneo. "Sonneborn rettet die Welt" startet am Donnerstag, 10. Oktober um 22:45 Uhr . Einen entsprechenden "SZ"-Beitrag (Dienstagsausgabe) bestätigte das ZDF auf kress-Nachfrage.

Der Zuschauer begibt sich mit Sonneborn auf eine satirische Reise durch eine Gesellschaft, die vor großen Herausforderungen steht und die in Punkto Lösungssuche keine Zeit mehr zu vertrödeln hat, heißt es in einer offiziellen Mitteilung von ZDFneo.

In dem dreiteiligen Format befragt Sonneborn auf der Straße Menschen zur "Lage der Welt". Es geht um die Finanzkrise, die Energiewende, um Korruption und Lobbyismus. Außerdem stellt Sonnerborn Politiker und Experten zur Rede, testet alternative Lebensformen und löse "dabei entstehende Probleme auf seine ganz eigene Weise".

Sonneborn ist bekannt für seine Streiche. Schon oft sorgte er mit falscher Identität für Verwirrung. 2004 gründete er "Die Partei", die durch subversive Aktionen in der Öffentlichkeit auf sich aufmerksam macht.

Zuletzt sorgte er mit seiner "Glatzen-Safari" in der ZDF-"heute show" für Aufsehen. In dem Bericht fuhr Sonneborn gemeinsam mit mehreren Touristen neben zwei Männern her und versprach "Nazis in freier Wildbahn". Die Männer beschwerten sich und erstatteten Anzeige. Das ZDF entfernte den Bericht daraufhin aus seiner Mediathek.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.