Auch "Neues aus der Anstalt" profitiert: ZDF siegt mit Schalke vor ARD-Produktionen

 

Lange mussten die Schalke-Fans zittern, letztlich besiegten die Königsblauen ihren Gegner PAOK Saloniki aber doch mit 3:2 und stehen damit in der Gruppenphase der Champions League. Von den langen unklaren Verhältnissen auf dem Platz profitierte das ZDF, 5,67 Mio Zuschauer schalteten am Dienstagabend ein - Tagessieg. Vom Fußball-Vorlauf profitierte auch "Neues aus der Anstalt" -

Lange mussten die Schalke-Fans zittern, letztlich besiegten die Königsblauen ihren Gegner PAOK Saloniki aber doch mit 3:2 und stehen damit in der Gruppenphase der Champions League. Von den langen unklaren Verhältnissen auf dem Platz profitierte das ZDF, 5,67 Mio Zuschauer schalteten am Dienstagabend ein - Tagessieg.

Insgesamt erreichten die Mainzer 20,2% Marktanteil. Beim jungen Publikum zwischen 14 und 49 Jahren brachten es 1,59 Mio Zuschauer auf 14,7%. Nur für "Gute Zeiten Schlechte Zeiten" lief es besser, die Soap lockte am Vorabend 1,71 Mio Junge vor die TV-Geräte.

Rückenwind durch den Fuball bekam im ZDF am späten Abend die vorletzte Ausgabe von "Neues aus der Anstalt": 2,36 Mio Zuschauer sorgten dort für einen starken Marktanteil von 17,2%, auch in der jüngeren Zielgruppe sprangen überdurchschnittliche 9,4% heraus.

"In aller Freundschaft" (21:00 Uhr) schaffte im Ersten mit 4,70 Mio Zuschauern einen Marktanteil von 15,7%. Die Werte sind umso beeindruckender wenn man beachtet, dass "Hubert & Staller" zuvor nur auf 3,57 Mio Zuschauer und 12,2% kam. Die Fußball-Übertragung im ZDF hat der ARD-Produktion einige Zuschauer abgenommen: In der Vorwoche reichte es immerhin noch zu 3,75 Mio Zuschauern

Beim jungen Publikum landetete RTL knapp hinter dem Schalke-Spiel - mit zwei alte Folgen von "Bones - Die Knochenjägerin". 1,51 und 1,55 Mio Zuschauer unter 50 bedeuteten 14,1% und 13,9% Marktanteil in der Zielgruppe. Damit liegt die Serie zwar über dem derzeitigen RTL-Schnitt, der ist aber so niedrig wie lange nicht mehr. 

Sat.1 mit Matthias Schweighöfer immerhin zweistellig

Etwas schwächer als sonst präsentierten sich die ProSieben-Comedys. "Two and a Half Men" erreichte in der Spitze lediglich 1,34 Mio junge Zuschauer und 11,9%. "2 Broke Girls" kam nicht über 11,6% hinaus. Immerhin zweistellig präsentierte sich Sat.1 mit der Schweighöfer-Komödie "Friendship": 1,07 Mio Zuschauer zwischen 14 und 49 Jahren bescherten dem Sender 10% Marktanteil. 

RTL II konnte sich derweil deutlich gegenüber der Vorwoche verbessern. "Die Bauretter" lockten dieses Mal 0,82 Mio junge Menschen vor den Fernseher, mit 7,6% können die Senderchefs zufrieden sein. Vor sieben Tagen holte die Doku nur 5,7%. Noch etwas besser lief es für Vox mit der Komödie "In den Schuhen meiner Schwester", 8,6% Marktanteil sind für den Kölner Sender ein guter Wert. 

Testdoku bei kabel eins bricht ein

Enttäuschte Gesichter dürfte es am Mittwoch wohl bei kabel eins geben: Die zweite Folge von "Teuer oder Billig - wir testen die Besten" landete bei desaströsen 3,7% Marktanteil in der Zielgruppe. 0,41 Mio Zuschauer schalteten ein. In der Vorwoche startete das Format mit 8,4% noch richtig gut. 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.