Erweiterte Führung: Harald Kratel ist neuer BVDW-Geschäftsführer

 

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) erweitert seine Geschäftsführung mit Harald Kratel (Foto), 53. Er ist gleichberechtigt mit BVDW-Geschäftsführerin Tanja Feller und verantwortet künftig v.a. das Business Development.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) erweitert seine Geschäftsführung mit Harald Kratel (Foto), 53. BVDW-Geschäftsführerin Tanja Feller und Kratel sind gleichberechtigt, haben aber unterschiedliche inhaltliche Schwerpunkte und Aufgaben: Feller verantwortet weiterhin vor allem das operative Geschäft des BVDW, Kratel das Business Development, insbesondere den Ausbau der Mitgliederbasis und des Dienstleistungs-Portfolios.

Kratel blickt auf eine lange Karriere auf Medien- und Vermarktungs- und Agenturseite zurück. Nach mehr als zehn Jahren in Managementpositionen bei Bertelsmann (Sonopress, SportFive) und Premiere/Sky wechselte Kratel 1998 als CFO zu AOL Europa und in die Digitalbranche. Von 2002 bis 2005 stand er als Geschäftsführer an der Spitze des Online-Vermarkters Gruner + Jahr EMS. In dieser Funktion war er Mitbegründer sowie Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (Agof) e.V. und Mitglied des Vorstandes der ag.ma für die Gattung Online.

Von 2005 bis 2010 hatte Kratel die Position des Chief Marketing und Chief Operations Officer bei Parship inne. Zurzeit ist Kratel Geschäftsführer der mlv Werbeagentur, was er auch weiterhin neben seiner Tätigkeit beim BVDW bleibt.

Außerdem gehört Kratel zu den Gründungsmitgliedern des Online-Vermarkterkreis (OVK) und ist dem BVDW schon lange verbunden. "Der BVDW ist aufgrund seiner Struktur und der Bandbreite seiner über 600 Mitglieder bereits heute die zentrale Interessenvertretung der Unternehmen der digitalen Wirtschaft", so Kratel. "Er vertritt nicht nur die Belange der großen Internet-Unternehmen, sondern auch die des Mittelstandes, dem Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Wir agieren an der Schnittstelle zwischen Technik und Content, vertreten Medien, Vermarkter, Agenturen und Technologieunternehmen." Kratel werde alles daran setzen, dass der BVDW "noch stärker die Heimat für alle Unternehmen wird, die ein Standbein in der digitalen Welt haben".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.