9 Mio: Apple nennt iPhone-Verkaufszahlen

 

9 Mio neue iPhones hat Apple in den drei Tagen seit dem Verkaufsstart am 20. September vertickt. Leider schlüsselt der Konzern nicht auf, wie viele davon vom Typ iPhone 5S und wie viele 5C sind.

9 Mio neue iPhones hat Apple in den drei Tagen seit dem Verkaufsstart am 20. September vertickt. Leider schlüsselt der Konzern nicht auf, wie viele davon vom Typ iPhone 5S und wie viele 5C sind. Nur beim iPhone 5S spricht Apple von einer Nachfrage, die das Angebot übertraf. Vergangenen September gingen vom Vorgängermodell iPhone 5 am ersten Wochenende 5 Mio Smartphones über die Ladentheke.

Am Freitag kamen die neuen iPhones - erstmals bietet Apple zwei neue Modelle an - in den USA, Australien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Japan, Puerto Rico, Singapur und Großbritannien auf den Markt.

Insgesamt liefen momentan bereits über 200 Mio Geräte mit dem neuen Betriebssystem iOS 7, das seit dem 18. September auch Besitzer von Altgeräten installieren können. Auf iPhone 5S und 5C ist es bereits vorinstalliert.

Diese News stammt von www.mobilszene.de, das Menschen im Mobile Business aktuell und kompetent informiert. Der kostenlose Newsletter aus dem Hause Haymarket Media richtet sich an leidenschaftliche und professionelle Mobilisten (und solche, die es werden wollen) in Marketing und Vertrieb, in Unternehmen und Agenturen sowie deren Entwickler und Dienstleister.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.