Der Nächste bitte: "Neon"-Verlagsleiterin Antje Schlünder sagt G+J Goodbye

 

Den großen "Neon"-Relaunch hat sie noch mitgemacht. Doch nun verabschiedet sich "Neon"- und "Nido"-Verlagsleiterin Antje Schlünder von Gruner + Jahr - nach über zwölf Jahren.

Den großen "Neon"-Relaunch hat sie noch mitgemacht. Doch nun verabschiedet sich "Neon"- und "Nido"-Verlagsleiterin Antje Schlünder von Gruner + Jahr - nach über zwölf Jahren. Schlünder gehe, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen, heißt es vom Verlag.
 
Als Verlagsleiterin der "stern"-Ableger "Neon" und "Nido" verantwortete sie die strategische Weiterentwicklung und operative Umsetzung aller Print- und Online-Angebote sowie Sonderpublikationen dieser Marken. Sie führte u.a. die Marken "Nido", "stern Gesund Leben" und "View" in den Markt ein. Außerdem steuerte sie das "stern"-Marketing. Im vergangenen Jahr war sie zudem für das Projektmanagement bei der strukturellen Neuausrichtung des "stern" zuständig.

Schlünder begann ihre Karriere bei G+J 2001. Zunächst kümmerte sie sich um die Line Extensions "stern Campus & Karriere" und "stern Biographie". 2006 wurde sie stellvertretende und später Verlagsleiterin für "Neon", "View", "stern Gesund Leben" und "stern Fotografie". 2011 übernahm Sie zusätzlich das "stern"-Marketing.

Zuletzt wurde bekannt, dass der "P.M."- und "Eltern"-Verlagsleiter Ulrich Sommer G+J verlässt (kress.de vom 12. September 2013). Auch Thomas Lindner, ehemaliger Leiter der Verlagsgruppe G+J Agenda ("stern/"Geo"/"Art") und des G+J-Standorts München, kehrte dem Unternehmen vor Kurzem den Rücken. Er übernimmt zum 1. Januar 2014 von Tobias Trevisan den Vorsitz der Geschäftsführung der Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH (kress.de vom 5. September 2013). 

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.