Markus Lanz über "Wetten, dass..?"-Neupositionierung "Waren an der ein oder anderen Stelle zu mutig"

 

"Wetten, dass..?"-Moderator Markus Lanz blickt kritisch auf sein erstes Jahr beim ZDF-Showklassiker zurück. "An der ein oder anderen Stelle waren wir zu mutig", sagt er im Interview mit der "Hörzu". Gegen Kritik von Thomas Gottschalk wehrt sich Lanz aber. 

"Wetten, dass..?"-Moderator Markus Lanz blickt kritisch auf sein erstes Jahr beim ZDF-Showklassiker zurück. "An der ein oder anderen Stelle waren wir zu mutig", sagt er im Interview mit der "Hörzu". Gegen Kritik von Thomas Gottschalk wehrt sich Lanz aber. 

So glaubt er, dass die Zeit der Sendung noch lange nicht abgelaufen ist. "Es gibt etwas, das die Sendung nach wie vor einzigartig macht - und das sind die Wetten. Tag für Tag schicken uns Zuschauer unglaubliche Ideen, und wir freuen uns über jede einzelne", so Lanz. 

In der neuen Staffel wird es bei "Wetten, dass..?" einige Änderungen geben. Die Frage der Assistentin ist aber anscheinend noch nicht endgültig geklärt: "Wir werden weiter über der Idee brüten", sagt ZDF-Unterhaltungschef Oliver Fuchs der "Hörzu". Vor wenigen Tagen hatte die "BamS" noch berichtet, die Assistentin werde gestrichen und Lanz moderiere in Zukunft allein (kress.de vom 22. September 2013). 

Kein Sommer-"Wetten, dass..?" 2014

Im kommenden Jahr wird es zudem kein Sommer-"Wetten, dass..?" aus Mallorca geben. Das bestätigte Oliver Fuchs bereits im Juni dieses Jahres. Demnach sei 2014 ein Sportjahr, im Sommer zeige man bereits die Fußball-WM. Dort lasse sich ein Event wie "Wetten, dass..?" nicht platzieren.

Ob die Fußball-WM in Brasilien aber wirklich der einzige Grund für das Aus der Sommer-Ausgabe ist, ist zumindest fraglich. Nach der vergangenen Mallorca-Sendung hagelte es Kritik, viele Zuschauer und TV-Kritiker monierten den vermeintlichen Niveauverfall der Sendung. Unter anderem musste sich Gerard Butler Eiswürfel in die Hose kippen.

Fest steht für die neuen Folgen bislang: Es soll internationaler werden. In der kommenden Ausgabe am 5. Oktober begrüßt Markus Lanz unter anderen Harrison Ford, Cher und Sylvester Stallone. Die Top-Gäste sollen zudem wieder einzeln auftreten und nacheinander begrüßt werden. 

"Ich halte jeden deutschen Star für mindestens so hochkarätig wie einen internationalen. Und ein gut gelaunter Matthias Schweighöfer ist uns genauso lieb wie ein gut gelaunter Denzel Washington. Aber natürlich freuen wir uns über jeden Weltstar, der vorbeischaut", sagt Markus Lanz der "Hörzu". 

RTL zeigt Klitschko-Kampf zum "Wetten, dass..?"-Start

Die Reichweiten von "Wetten, dass..?" bewegten sich unter Markus Lanz vor allem in eine Richtung: bergab. Die Mallorca-Sendung im Juni sahen 6,74 Mio Zuschauer - so wenige wie noch nie zuvor. Der Start in die neue Staffel wird allerdings kaum zum Selbstläufer. Am 5. Oktober zeigt RTL nämlich den Boxkampf zwischen Wladimir Klitschko und Alexander Povetkin - zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr. "Dahinter verstecken wir uns nicht, sondern stellen eine tolle Sendung auf die Beine, die dagegenhalten kann", sagt Oliver Fuchs.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.