Vom "Prinz" zu "Prinzessin Lillifee" & Co.: Gallner-Sieglen ist Vize-Chefin bei Blue Ocean

 

Sabine Gallner-Sieglen (Foto), 51, unterstützt ab sofort als stellvertretenden Chefredakteurin den Mädchenbereich des Stuttgarter Kinderzeitschriftenverlags Blue Ocean Entertainment AG. Diese Stelle wurde neu geschaffen.

Sabine Gallner-Sieglen (Foto), 51, unterstützt ab sofort als stellvertretenden Chefredakteurin den Mädchenbereich des Stuttgarter Kinderzeitschriftenverlags Blue Ocean Entertainment AG. Diese Stelle wurde neu geschaffen. Gemeinsam mit Chefredakteurin Sandra Peter kümmert sich Gallner-Sieglen künftig um Magazine wie "Prinzessin Lillifee", die "Filly"-Produktfamilie, "bayala" und "Diddls Käseblatt".

Gallner-Sieglen begann ihre journalistische Laufbahn 1990 als Pressesprecherin und persönliche Referentin im Landratsamt Sigmaringen. Später wechselte sie als Redakteurin zum "Reutlinger General-Anzeiger". 1995 übernahm sie die Leitung der Stuttgarter Redaktion des "Prinz". Neben der Monatszeitschrift verantwortete sie ab 2002 auch die Stuttgarter Sonderpublikation "Prinz Top Guide" und ab 2010 "Prinz Top Guide Kinder".

"Das Portfolio von Blue Ocean wächst ungebremst. Auch für die Zukunft haben wir einige spannende Neuerscheinungen geplant", sagt Chefredakteurin Sandra Peter. "Sabine Gallner-Sieglen bringt mit ihrer langjährigen Berufserfahrung und großen Führungskompetenz die besten Voraussetzungen mit, um unseren Mädchenbereich als stellvertretende Chefredakteurin im kreativen Prozess ebenso wie im Projektmanagement tatkräftig zu unterstützen."

Vize-Chef der Jungs- und Tiermagazine ist seit 1. September Andreas Fallscheer. Gemeinsam mit Chefredakteur Simon Peter kümmert er sich um Titel wie "Frag doch mal die Maus" , "Playmobil", "Power Rangers" und "Total tierlieb!" (kress.de vom 27. August 2013).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.