ProSieben und RTL trotzen König Fußball: ZDF siegt dank überragenden Bayern

 

Das ZDF hat dank des FC Bayern München den ungefährdeten Tagessieg am Mittwoch eingefahren. 8,73 Mio Menschen sahen sich den 3:1-Sieg der Münchner an, der Marktanteil lag bei starken 29,8%. Bei den jungen Zuschauern waren ebenfalls sehr gute 22,8% drin.

Das ZDF hat dank des FC Bayern München den ungefährdeten Tagessieg am Mittwoch eingefahren. 8,73 Mio Menschen sahen sich den 3:1-Sieg der Münchner an, der Marktanteil lag bei starken 29,8%. Bei den jungen Zuschauern waren ebenfalls sehr gute 22,8% drin.

Mit diesen Werten sicherte sich das ZDF sowohl beim Gesamtpublikum als auch bei den 14- bis 49-Jährigen den ungefährdeten Tagessieg. Auch die im Anschluss gezeigten Zusammenfassungen der anderen Champions-League-Spiele waren sehr beliebt, hier kamen die Mainzer noch bis auf 29,5% Marktanteil. 

Gegen die starken Bayern konnte sich RTL gut behaupten. Mit den "25 emotionalsten Geschichten der Welt" unterhielt der Kölner Sender 1,69 Mio junge Zuschauer, der Marktanteil in der Zielgruppe lag bei guten 16%. Insgesamt reichte es bei 3,17 Mio Zuschauern zu 10,7%. "stern TV" hielt danach die Quoten weitestgehend und landete in der Zielgruppe bei 15,9%.

Freuen kann man sich bei ProSieben, wo die erste Staffel "Under the Dome" erfolgreich zu Ende gegangen ist. 1,56 Mio Zuschauer unter 50 schalteten das Finale ein, der Marktanteil lag bei 14,8%. Auch insgesamt lief es mit 7,6% sehr gut. "American Horror History" hielt die tollen Werte im Anschluss nicht und rutschte auf miese 6,4% ab. Sat.1 konnte mit seinen "Strengsten Eltern der Welt" nichts reißen, nur 7,1% der jungen Zuschauer schalteten ein. 

Punkten konnte am Dienstag allerdings kabel eins. Mit dem fast 20 Jahre alten Film "Forrest Gump" unterhielt der Sender 0,74 Mio junge Zuschauer, 7,2% Marktanteil waren die Folge. Damit landete kabel eins auf dem ersten Platz in der zweiten TV-Liga. RTL II erreichte mit seinen "Teenie-Müttern" nur 0,51 Mio Zuschauer (5,1%), Vox kam mit "Rizzoli & Isles" lediglich auf 0,48 Mio Zuschauer (4,7%).

Bleibt das Erste, das sich gegen die starke Konkurrenz recht ordentlich schlug. Das Liebesdrama "Jedes Jahr im Juni" wollten 3,71 Mio Menschen ab drei Jahren sehen, der Marktanteil betrug 12,5%. Und auch bei den 14- bis 49-Jährigen präsentierte sich der Streifen mit 6,6% solide. Die "Mordkommission Istanbul" sackte danach auf 2,45 Mio Zuschauer ab. Die Marktanteile in den beiden Zuschauergruppen gingen auf 9,5 bzw. 3,3% zurück. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.