Apfel statt Karo: Burberry-Chefin führt Apple Stores

 

Burberry-CEO Angela Ahrendts wechselt von der britischen Modemarke zu Apple, wo sie ab Frühjahr 2014 als Senior Vice President of Retail and Online Stores die Apple-Läden leiten soll.

Burberry-CEO Angela Ahrendts wechselt von der britischen Modemarke zu Apple, wo sie ab Frühjahr 2014 als Senior Vice President of Retail and Online Stores die Apple-Läden leiten soll. Ahrendts wird direkt an CEO Tim Cook berichten und dem Executive Team angehören.

Seit vergangenem Oktober gab es keinen Senior Vice President of Retail bei Apple. Damals verließ John Browett, der erst im April 2012 vom britischen Elektronikhändler Dixons zu Apple wechselte, den Konzern. 

Die in den USA geborene Ahrendts ist seit Juli 2006 CEO von Burberry. Laut "CNN Money" war sie 2012 der bestbezahlte CEO Großbritanniens mit Einkünften von 16,9 Mio britischen Pfund. Bevor Ahrendts 2006 zur Marke mit dem weltweit bekannten Karomuster kam, arbeitete sie für US-amerikanischen Modeunternehmen Liz Claiborne und Donna Karan.

Ahrendts ist nicht die erste Führungsperson, die Apple einem Modekonzern abluchst. Im Juli engagierte der Computerkonzern Paul Deneve, CEO des Modehauses Yves Saint Laurent, um ihn an "speziellen Projekten" arbeiten zu lassen.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.