"Bild" berichtet über angebliche Crossover-Pläne: Kommt der "Wilsberg"-"Tatort"?

22.10.2013
 

Die "Bild" berichtet am Dienstag über einen "Geheimplan" für den Münster-"Tatort". Danach könnten die ARD-TV-Ermittler Thiel (Axel Prahl) und Boerne (Jan Josef Liefers) zusammen mit dem ZDF-Kollegen "Wilsberg" (Leonard Lansink) zusammen einen Fall lösen - an einem Wochenende.

Die "Bild" berichtet am Dienstag über einen "Geheimplan" für den Münster-"Tatort". Danach könnten die ARD-TV-Ermittler Thiel (Axel Prahl) und Boerne (Jan Josef Liefers) zusammen mit dem ZDF-Kollegen "Wilsberg" (Leonard Lansink) zusammen einen Fall lösen - an einem Wochenende. Der Plan laut "Bild": "Wilsberg" beginnt im ZDF mit den Ermittlungen am Samstag, die "Tatort"-Kollegen treten dabei als Gäste auf, übernehmen dann für den Sonntagabend und lösen den Fall.

"Eine wirklich gute Idee - Jan Josef Liefers und Axel Prahl würden auch das ZDF-Programm zieren. Wir wären also dabei. Dazu kommt, dass ich ganz persönlich ein großer Münster-Fan bin: Ich habe dort studiert", wird ZDF-Fernsehspielchef Reinhold Elschot von "Bild" zitiert.

Bei der ARD halte man sich noch bedeckt, so "Bild". "Ein Crossover sei zur Zeit nicht geplant", so "Tatort"-Koordinator Gebhard Henke

"Wilsberg" sahen am Samstag im ZDF 5,63 Mio Zuschauer. Der "Tatort" aus Münster zog 12,44 Mio an.

Ihre Kommentare
Kopf

Georg I.

22.10.2013
!

Mittlerweile, muss wohl alles ein Crossover haben, Kino-Filme von Marvel, Soko's am Vorabend. Aber Wilsberg Filme, sind immer Willkommen. (Gehöre zu dem Teil von Menschen, die keinen Tatort schauen)


AKS

22.10.2013
!

Jede Wette: Das haben die sich doch bei "Bild" selber ausgedacht! Weil sie das gut finden würden, und jetzt kucken sie mal, ob die TV-Macher nicht auch darauf anspringen... Lustig ist die Idee in jedem Fall!


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.