Keine zweite Staffel: RTL beerdigt "Christine" und "Sekretärinnen"

 

Die erfolglosen RTL-Sitcoms "Christine. Perfekt war gestern" und "Sekretärinnen - Überleben von 9 bis 5" bekommen keine zweite Staffel, das bestätigte der Kölner Sender auf kress.de-Nachfrage. Grund für das Aus sind die schlechten Quoten.

Die erfolglosen RTL-Sitcoms "Christine. Perfekt war gestern" und "Sekretärinnen - Überleben von 9 bis 5" bekommen keine zweite Staffel, das bestätigte der Kölner Sender auf kress.de-Nachfrage. Grund für das Aus sind die schlechten Quoten.

"Wir haben an beide Formate geglaubt und finden Sie nach wie vor gut. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für den großen Einsatz. Doch leider wurde beide Serien vom Publikum nicht so gut angenommen, dass es uns eine Weiterführung ermöglichen würde", erklärt RTL-Sprecher Claus Richter

Das Aus für die beiden Sitcoms kommt nicht überraschend. Zum Start holten beide Formate noch recht ordentliche Werte, im Laufe der Zeit ging es aber immer weiter bergab. "Christine" verzeichnete im Schnitt nur 1,95 Mio Zuschauer, für die "Sekretärinnen" lief es mit 2 Mio Zuschauern nicht viel besser. Gegen den Staffelstart von "The Voice" rutschen beide Formate in der vergangenen Woche auf katastrophale Werte ab (kress.de vom 18. Oktober 2013). 

"Doc meets Dorf"-Zukunft unklar

Wie es mit "Doc meets Dorf" weitergehen wird, ist unterdessen noch unklar. Die einstündige Serie lief stets besser als die zwei Sitcoms, verzeichnete aber auch einen deutlichen Abwärtstrend. Noch kann die Produktionsfirma Teamworx auf eine Verlängerung um eine zweite Staffel hoffen. 

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.