Süddeutscher Verlag richtet Fachinformationen neu aus: Geschäftsführer Martin Korosec verlässt die "W&V"

 

Das Personalkarussell beim Verlag Werben & Verkaufen, Tochter des Süddeutschen Verlags und Herausgeber von "W&V", "Kontakter" und "Lead Digital" dreht sich weiter: Mit sofortiger Wirkung nimmt Martin Korosec, bislang W&V Verlagsgeschäftsführer, seinen Hut. 

Das Personalkarussell beim Verlag Werben & Verkaufen, Tochter des Süddeutschen Verlags und Herausgeber von "W&V", "Kontakter" und "Lead Digital" dreht sich weiter: Mit sofortiger Wirkung nimmt Martin Korosec, bislang W&V Verlagsgeschäftsführer, seinen Hut. 

Korosec war ein SV-Eigengewächs, das ursprünglich aus dem Anzeigensparte stammte: Bereits 2001 verantwortete er den Aufbau des KFZ- und Immobilienmarkts bei Sueddeutsche.de, seit 2003 war er als Leiter für das B-to-B-Marketing, Sonderveröffentlichungen und Supplements zuständig. 2005 wurde er Verlagsleiter, 2007 Geschäftsführer des Verlags Werben & Verkaufen. Nun geht er von Bord. 

Zusätzliche Aufgaben für Christian Meitinger

Seine Aufgaben übernimmt mit sofortiger Wirkung Christian Meitinger - zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Verlagsleiter des Unternehmensbereichs Fachinformationen und Geschäftsführer der Kundenzeitschriftentochter SV Onpact. Er darf sich künftig auch W&V-Geschäftsführer nennen. In der Redaktion ist er kein Unbekannter, betreute er zunächst als Berater schon seit längerem mehrere Neuausrichtungen und Umstrukturierungen mit. Er gilt als bedächtiger Stratege.

Glaubt man dem Münchner Flurfunk, scheute Korosec, der auf Branchenveranstaltungen durchaus forsch auftrat, Auseinandersetzungen nicht. Unter seiner Ägide gab es bei der "W&V" zuletzt einige weitreichende Organisationsveränderungen. Zuletzt verließen die stellvertretenden Chefredakteure Helmut van Rinsum und Klaus Wieking das Blatt. Ihre Positionen wurden bislang nicht nachbesetzt.

"Multimediale Neuausrichtung" geplant

"Martin Korosec hat mit seiner langjährigen Tätigkeit für den Verlag maßgeblich Anteil an der erfolgreichen Entwicklung der Titel W&V, Kontakter und Lead Digital", lässt sich SV-Geschäftsführer Karl Ulrich zitieren. "Er hat unsere Marktpositionen deutlich gestärkt und den Verlag w&v in schwierigem Marktumfeld effizient organisiert. Für seine weitere berufliche Karriere wünsche ich Martin Korosec alles Gute und weiterhin viel Erfolg."

Nun stehen für Meitinger und Chefredakteur Jochen Kalka weitere Schritte an. Sie sollen das Verlagsangebot "multimedial neu ausrichten", heißt es in einer SV-Presseerklärung.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.