Nationale Vermarktungskooperation: Funke verbündet sich mit Lensing/Bauer/Rubens

13.11.2013
 

Die Funke Mediengruppe (Essen), die Medienhäuser Lensing (Dortmund) und Bauer (Marl) sowie der Rubens-Verlag (Unna) haben eine Vermarktungskooperation geschlossen.

Die Funke Mediengruppe (Essen), die Medienhäuser Lensing (Dortmund) und Bauer (Marl) sowie der Rubens-Verlag (Unna) haben eine Vermarktungskooperation geschlossen. Demnach übernimmt Funke künftig für die Medienhäuser die Vermarktung für die nationalen Kunden. 

Durch die Partnerschaft können Lensing, Bauer und der Rubensverlag mit der Anzeigen- und Beilagenkombination "Mediakombi NRW" ab dem 1. Januar 2014 mit einem einzigen Auftrag 19 Zeitungstitel im Ruhrgebiet, am Niederrhein, im Sauerland und Münsterland buchen.

Zu den Titeln zählen unter anderem die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (WAZ), die "Neue Ruhr / Rhein Zeitung" (NRZ), die "Westfalenpost" (WP), die "Westfälische Rundschau" (WR), die "Ruhr Nachrichten" (RN), die "Münstersche Zeitung" (MZ), die "Recklinghäuser Zeitung" (RZ) und der "Hellweger Anzeiger" (HA).

Die verkaufte Auflage im gesamten Verbreitungsgebiet umfasst laut Funke rund 940.000 Exemplare. Mit der Ausgabe "Mediakombi NRW" sollen die Kunden 2,7 Millionen Leser erreichen. Insgesamt werde es sieben unterschiedliche Belegungseinheiten in dem Verbreitungsgebiet geben.

"Mit unseren starken Medienmarken und den zusätzlichen Titeln aus den Medienhäusern Lensing, Bauer und Rubens bieten wir nationalen Kunden die Möglichkeit, ihr Unternehmen und ihre Produkte in einem aufmerksamkeitsstarken Umfeld erfolgreich zu präsentieren", so Karin Hilbert, Verlagsgeschäftsführerin Anzeigen der Funke Mediengruppe in NRW, über die Vorteile der Kunden.

Das Medienhauses Lensing, der Rubens-Verlag und das Medienhaus Bauer arbeiten schon seit Jahrzehnten zusammen. Seit diesem Jahr werden  Lokalteile der Funke-Blätter "WAZ" und "WR" mit Inhalten der "Ruhr Nachrichten" (Medienhauses Lensing) gefüllt. Auch mit dem "Hellweger Anzeiger" vom Rubens Verlag gibt es neuerdings einen Inhalte-Partnerschaft.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2019/#10

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Relotius-Affäre und Print-Online-Fusion: Wie Steffen Klusmann sein erstes Jahr beim 'Spiegel' überlebte. Dazu: Die besten Medienmanager, Chefredakteure und Newcomer 2019 - und Klambt-Verleger Lars Rose sagt im Strategiegespräch, wo er zukaufen möchte.

Inhalt konnte nicht geladen werden.