"Bild" wird vom Verein Deutsche Sprache geadelt: "Yes, we scan!" ist die Schlagzeile des Jahres

27.11.2013
 

Der Verein Deutsche Sprache hat "Yes, we scan!" zur "Schlagzeile des Jahres 2013" gewählt. Sie erschien in der "Bild" vom 10. Juni. "Besser als jeder Leitartikel fassen diese drei Worte die Enttäuschung vieler Europäer über die Überwachungsmanie der Obama-Regierung zusammen", so der Jurysprecher und Vorsitzende des Vereins Deutsche Sprache Walter Krämer.

Der Verein Deutsche Sprache hat "Yes, we scan!" zur "Schlagzeile des Jahres 2013" gewählt. Sie erschien in der "Bild" vom 10. Juni. "Besser als jeder Leitartikel fassen diese drei Worte die Enttäuschung vieler Europäer über die Überwachungsmanie der Obama-Regierung zusammen", so der Jurysprecher und Vorsitzende des Vereins Deutsche Sprache Walter Krämer.

Auch viele andere für den Preis nominierte Schlagzeilen hätten diese Spionagewut der vermeintlichen amerikanischen Freunde adressiert: "Die Vereinigte Stasi von Amerika" (Platz 3, "Süddeutsche Zeitung" vom 11. Juli oder "Der Präsident der Vereinigten Daten" ("Hannoversche Allgemeine Zeitung" vom 15. Juli) gefielen der Jury besonders gut. Auf Platz zwei kam aber eine weitere Schlagzeile aus der "Bild": "Wir gegen uns", vom 24. Mai; sie zierte eine Vorschau auf das Champions- League-Finale in London zwischen Borussia Dortmund und Bayern München und spiegelt nach Meinung der Jury sehr schön die innere Zerrissenheit vieler Fußballfreunde angesichts dieses historischen Duells.

Lobende Erwähnung fanden auch "Durch Flachschulreife mehr Gerechtigkeit" (ein Bericht in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom 20. April zur Lage der deutschen Universitäten. "Obersalzberg entlässt alle Führer" ("Süddeutsche Zeitung" vom 29. Oktober zur Kündigung von 22 Rundgangsleitern wegen Verdachts auf Scheinselbständigkeit oder "Schwarz sieht rot, Rot sieht schwarz" aus dem "Tagesspiegel" vom 20. November. Hier geht es um zunehmende Gereiztheiten in den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD.

Die vollständige Liste der besten 30 Schlagzeilen des Jahres

Hintergrund: Die Schlagzeile des Jahres gibt es seit dem Jahr 2010. Die bisherigen Sieger waren "Krieger, denk mal!" ("Die Zeit"), "Brüderle bei Ehrlicheit ertappt" (taz) und "Politik. Macht. Einsam". So leitete im Jahr 2012 der "stern" eine Reportage über den Politiker Gregor Gysi ein.

Zur Jury gehören neben dem Sprecher Walter Krämer noch der Tübinger Rhetorikprofessor Gert Ueding, die Journalisten und Autoren Wolf Schneider und Franz Stark, sowie die Sprachwissenschaftler Horst Haider Munske und Helmut Glück. Insgesamt gingen bei der Jury 69 Vorschläge mit Schlagzeilen von Ende November 2012 bis Ende November 2013 ein.

"Nerdcore"-Betreiber hält Auszeichnung der "Bild" für unwürdig

Update: Am Mittwochnachmittag hat sich in der Sache René Walter, Betreiber des Weblogs "Nerdcore" zu Wort gemeldet. Er hält die Auszeichnung der "Bild" für "unwürdig" und wünscht sich eine Rücknahme. In einem Brief von Walter an den Verein Deutsche Sprache heißt es: 

Mein Name ist René Walter, ich bin Betreiber des deutschlandweit bekannten Weblogs Nerdcore und ich schreibe Ihnen bezüglich der Auszeichnung der Bild-Zeitung für die Headline "Yes we scan". Diese wurde nicht von der Bild-Zeitung formuliert, sondern aus Online-Medien entnommen. Zuerst tauchte die Formulierung in Foren bei Spiegel Online und bei Netzpolitik.org auf, weltweite Beachtung fand sie dann in Form meines Plakat-Remixes, das ich am 8.6. online stellte: http://www.crackajack.de/2013/06/08/i-fixed-shepard-faires-obama-poster-to-fit-prism-also-happy-64th-george-orwells-1984/. Am 10.6. druckte die Bild-Zeitung diese Headline.

Ihre Kommentare
Kopf

Herr Kaschke

27.11.2013
!

"Yes we scan" ist erwiesenermaßen eine Erfindung des Spiegelonlineforums bzw des Blogs nerdcore.de "Die Vereinigte Stasi von Amerika" ist ein Kunstwerk eines Aktionskünstlers der das auf die US Botschafft in Berlin vor diesem Datum projeziert hat. Ausserdem war es Tage zuvor eine Schlagzeile des Guardian.


Ulf J. Froitzheim

Ulf J. Froitzheim

Redaktionsbüro UJF.biz
Freier Journalist

28.11.2013
!

...und außerdem geht der Spruch einen Verein für DEUTSCHE Sprache gar nix an. Im Übrigen kann ein einzelnes Bonmot eh nicht an gegen all die anderen, die Peter Glaser im vergangenen halben Jahr zum Thema abgelassen hat.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.