Ab dem 1. Dezember: "Hellweger Anzeiger" startet digitale Sonntagszeitung

 

Die Tageszeitung "Hellweger Anzeiger" aus dem Verlag Rubens vergrößert ab Sonntag, 1. Dezember, ihr Angebot: Künftig erscheint der Titel an sieben Tagen in der Woche.

Die Tageszeitung "Hellweger Anzeiger" aus dem Verlag Rubens vergrößert ab Sonntag, 1. Dezember, ihr Angebot: Künftig erscheint der Titel an sieben Tagen in der Woche. Zusätzlich zu den Ausgaben montags bis samstags gibt es eine digitale Sonntagsausgabe im Zeitungsformat.

"Endlich können wir unsere Abonnenten jeden Tag mit einer Zeitungsausgabe über alles Relevante aus der Region und der Welt informieren, Hintergründe analysieren, Service bieten und unterhalten. Der oft gescholtenen digitalen Revolution sei Dank", sagt Volker Stennei, Chefredakteur des "Hellweger Anzeigers".

"Wir glauben an die Zeitung im klassischen Layout, in geordneter Struktur als geschlossenes Produkt", ergänzt Verleger Hans-Christian Haarmann. Statt in übertriebener Hektik im Echtzeitmodus möchte der Verlag weiterhin am bewährten publizistischen Modell festhalten, sich dafür aber die neuen Möglichkeiten der digitalen Lesegeräte konsequent zu Nutze machen.

Die neue Sonntagsausgabe ist Bestandteil des Digital-Abonnements, das sowohl als rein digitales wie auch als Zusatzabonnement zur gedruckten Ausgabe gekauft werden kann. Seit 2005 bietet der Verlag ein kostenpflichtiges Digital-Abonnement in Form eines ePapers an, seit Mitte 2010 zusätzlich als App-Version.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.