Noch fix vor Netflix: Sky startet Online-Videothek "Snap"

11.12.2013
 

"Es ist Zeit für Unterhaltung auf Abruf in neuer Dimension". Mit diesem Satz kündigt Sky auf seiner Homepage "Snap by Sky" an - "die neue Online-Videothek", die an diesem Donnerstag startet. Der Video-on-Demand-Dienst soll einzelne Serien und Filme für Kunden bereitstellen, die bislang auf ein klassisches Sky-Abo verzichtet haben

"Es ist Zeit für Unterhaltung auf Abruf in neuer Dimension". Mit diesem Satz kündigt Sky auf seiner Homepage "Snap by Sky" an - "die neue Online-Videothek", die an diesem Donnerstag startet. Der Video-on-Demand-Dienst soll einzelne Serien und Filme für Kunden bereitstellen, die bislang auf ein klassisches Sky-Abo verzichtet haben.

Der Branchendienst "Kontakter" hatte im Oktober berichtet, dass Sky an einem VoD-Angebot mit dem Arbeitsnamen "Skyflix" bastle - in Anlehnung an den Marktführer Netflix. Gerüchte darüber, dass der US-Riese sich im nächsten Jahr in Deutschland ansiedelt, kursieren seit längerem in der Branche. Sky will mit dem neuen Angebot Snap offenbar Netflix zuvorkommen. Und hat es dabei eilig. Statt 2014, wie noch vom "Kontakter" spekuliert, startet Snap schon in dieser Woche.

Das Geschäftsmodell soll dem der deutschen VoD-Anbieter Maxdome und Lovefilm ähneln: Für eine monatliche Gebühr ab acht bis zehn Euro könne der Abonnent auf das komplette Filmangebot zugreifen, hieß es im "Kontakter". Sky will die endgültigen Preise an diesem Donnerstag bekannt geben.

Hintergrund: Sky-Kunden können bereits die Dienste Sky Anytime und Sky Go nutzen - Voraussetzung ist ein klassisches Abo. Bei dem Unternehmen mit Sitz in Unterföhring denkt man schon länger über die Bereitstellung von Sky (Go) als Stand-Alone-Angebot nach. Vorteil für Sky: Der Abosender kauft seit Jahren bei den großen Studios die Ausstrahlungsrechte für Filme und Serien im Kombi-Paket ein - Pay-TV-plus Online-Rechte.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.