Er folgt auf Dan Ligtvoet: Magnus Kastner wird Viacom-Chef für Nordeuropa

 

Viacom hat endlich einen Nachfolger für Dan Ligtvoet gefunden, der das Unternehmen bereits im September verlassen hatte. Magnus Kastner wird ab Februar 2014 Nordeuropa-Chef von Viacom und verantwortet damit unter anderem MTV, Nickelodeon, Comedy Central, Viva, VH1 und TMF. 

Viacom hat endlich einen Nachfolger für Dan Ligtvoet gefunden, der das Unternehmen bereits im September verlassen hatte. Magnus Kastner wird ab Februar 2014 Nordeuropa-Chef von Viacom und verantwortet damit unter anderem MTVNickelodeonComedy CentralVivaVH1 und TMF

Der offizielle Titel Kastners ist etwas sperrig - wie immer bei Viacom. Auf seinen Visitenkarten steht ab Februar Executive Vice President und Managing Director bei Viacom International Media Networks Northern Europe. Kastner verantwortet alle Viacom-Marken und Unternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Polen, den Niederlanden und Belgien, Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark und Island. 

Kastner berichtet direkt an Bob Bakish, President und CEO von Viacom International Media Networks. Seine Arbeit aufnehmen wird der künftge Nordeuropa-Chef in der Berliner Niederlassung des Unternehmens. Nachdem Dan Ligtvoet Viacom im September verlassen hatte, führte Willem Schelling, COO Viacom Northern Europe, interimsweise die Geschäfte. 

"Magnus führt Unternehmen zu herausragenden Erfolgen"

"Wir sind begeistert, dass Magnus unser Team bei Viacom International Media Networks in Nordeuropa verstärken wird. Er verfügt über eine langjährige Expertise in der Führung und dem Ausbau von Medienunternehmen in Europa und im Nahen Osten", sagt Bob Bakish über seinen neuen Nordeuropa-Chef. In seinen bisherigen Management-Positionen habe er seine strategischen Visionen und seine Führungskompetenz überzeugend unter Beweis gestellt. Außerdem führe er die Unternehmen zu herausragenden kommerziellen und kreativen Erfolgen.  

Magnus Kastner arbeitete schon einmal für Viacom, und zwar im Verkauf von MTV Europe und MTV Deutschland. Seit 2011 war er President der Rotana Media Services (RMS) mit Sitz in Dubai. Zwischen 2006 und 2011 arbeitete Kastner als Geschäftsführer und Senior Vice President von Discovery Networks in München für die Standorte in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

"Es fühlt sich an, wie nach Hause zu kommen"

"Nach all den Jahren zu Viacom zurückzukehren, fühlt sich an, wie nach Hause zu kommen. Es ist mir eine große Ehre, Teil des Teams in Nordeuropa zu sein. Ich freue mich sehr auf die enge Zusammenarbeit mit meinen neuen Kollegen, Partnern und Kunden, um an die Erfolge, welche das Unternehmen bereits in der Region hat, anzuknüpfen und weiter auszubauen", so Kastner. 

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2019/#10

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Relotius-Affäre und Print-Online-Fusion: Wie Steffen Klusmann sein erstes Jahr beim 'Spiegel' überlebte. Dazu: Die besten Medienmanager, Chefredakteure und Newcomer 2019 - und Klambt-Verleger Lars Rose sagt im Strategiegespräch, wo er zukaufen möchte.

Inhalt konnte nicht geladen werden.