Open Automotive Alliance: Audi, GM und Honda öffnen Android die Tür

06.01.2014
 

Google hat am Montag eine Partnerschaft mit den Autobauern Audi, General Motors, Hyundai und Honda angekündigt. Die Partner wollen als erstes daran arbeiten, neue Formen der Integration von Android-Geräten im Auto zu ermöglichen.

Google hat am Montag eine Partnerschaft mit den Autobauern AudiGeneral MotorsHyundai und Honda angekündigt. Die Partner wollen als erstes daran arbeiten, neue Formen der Integration von Android-Geräten im Auto zu ermöglichen, heißt es in einer Mitteilung. Zudem solle das Smartphone-Betriebssystem Android aber auch für das Auto angepasst werden, um das Fahren sicherer und einfacher zu machen.

Das Bündnis trägt den Namen Open Automotive Alliance. Android ging aus der Open Handset Alliance hervor.

Im vergangenen Sommer hatte Google-Konkurrent Apple "iOS in the Car" präsentiert. Dort sind auch Audi, GM, Hyunday, Honda mit im Boot und dazu Hersteller wie BMWFerrari und Mercedes-Benz. Andere Hersteller seien eingeladen, um "an einer gemeinsamen Plattform für Innovationen im Auto zu arbeiten". Android im Auto werde Fahrern die Apps und Dienste bringen, die sie kennen und mögen, und den Autofahrern die Umsetzung neuer Technologien erleichtern, verspricht Google.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.