Geschäftsführer geht Ende Januar: Matthias Esche verlässt die Bavaria Gruppe

 

Matthias Esche, Geschäftsführer der Bavaria Film GmbH und der Bavaria Fernsehproduktion GmbH, gibt seine Management-Posten Ende Januar 2014 ab. Er gehe auf eigenen Wunsch, um sich "wieder ganz auf das Feld kreativer Produzententätigkeit konzentrieren zu können", teilt das Unternehmen mit.

Matthias Esche, Geschäftsführer der Bavaria Film GmbH und der Bavaria Fernsehproduktion GmbH, gibt seine Management-Posten Ende Januar 2014 ab. Er gehe auf eigenen Wunsch, um sich "wieder ganz auf das Feld kreativer Produzententätigkeit konzentrieren zu können", teilt das Unternehmen mit.

Esche wechselte 2006 in die Geschäftsführung der Bavaria Film, wo er lange Jahre als Sprecher der Geschäftsführung tätig war. Ein Jahr später übernahm er zusätzlich die Geschäftsführung der Bavaria Fernsehproduktion, einer gemeinsamen Tochter der Bavaria Film und von ZDF Enterprises.

"Wir bedauern die Entscheidung von Herrn Dr. Esche sehr und danken ihm für seinen Einsatz. Wir wünschen ihm für seine neuen Aufgaben weiterhin viel Erfolg und alles Gute", so Monika Piel, Aufsichtsratsvorsitzende der Bavaria Film.

Die Gesellschafter bemühen sich die Position schnell nachzubesetzen. Bis ein Nachfolger gefunden ist, führt Achim Rohnke, seit 2008 ebenfalls Geschäftsführer der Bavaria Film Gruppe, die Geschäfte der Bavaria Film alleine.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.