Der neue Verlagsgruppe-News-Boss: Horst Pirker will Aufgabe offensiv angehen

10.01.2014
 

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Wiener Dächern: Horst Pirker, 54, ist zum Herausgeber und Vorsitzenden der Geschäftsführung der Verlagsgruppe News berufen worden. Er folgt auf Axel Bogocz , 49.

Die Spatzen pfiffen es bereits von den Wiener DächernHorst Pirker, 54, ist zum Herausgeber und Vorsitzenden der Geschäftsführung der Verlagsgruppe News berufen worden. Er folgt auf Axel Bogocz ,49, der sich entschlossen habe, das Unternehmen zu verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu stellen, heißt es beim Hauptgesellschafter Gruner + Jahr

Bis Ende Januar 2014 wird Axel Bogocz die Geschäfte kommissarisch an den zweiten Geschäftsführer Ekkehard Veser, 48, übergeben. Horst Pirker wird die Geschäftsführung voraussichtlich im Frühjahr 2014 übernehmen. Er war u.a. Vorstandsvorsitzender der Styria Medien und Vorsitzender der Geschäftsführung bei Red Bull Media House.

Rolf Heinz, President G+J International Europe und Vorsitzender des Beirats der Verlagsgruppe News, dankt Bogocz für seine engagierte Arbeit an der Spitze der  Verlagsgruppe News. Er habe das Unternehmen in einer Phase des Umbruchs übernommen, wichtige Initiativen gestartet und den Ausbau der starken Marken der Verlagsgruppe News vorangetrieben. "Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute. Gleichzeitig freuen wir uns, mit Horst Pirker einen der profiliertesten Medienmanager Österreichs bei der Verlagsgruppe News zu begrüßen". Horst Pirker werde das Unternehmen als gebürtiger Österreicher mit seiner publizistischen Kompetenz und seiner unternehmerischen Expertise erfolgreich in die Zukunft führen", so Heinz.

Auch Pirker freut sich auf die "herausfordernde Aufgabe". "Ein so vielfältiges Medienportfolio zu führen und angesichts der Digitalisierung neu zu interpretieren, ist für mich ein Anspruch, dem ich mich einfach nicht entziehen kann. Ich möchte - gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern - zeigen, dass man diese Aufgabe auch offensiv gestalten kann".

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.