Einstimmiges Votum: Grimme-Institut wird von Frauke Gerlach geführt

13.01.2014
 

Sie war die Favoritin: Frauke Gerlach, 49, wird Direktorin des Grimme-Instituts in Marl. Sie folgt auf Uwe Kammann, 65, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Gerlach tritt am 1. Mai ihr neues Amt an.

Sie war die Favoritin: Frauke Gerlach, 49, wird Direktorin des Grimme-Instituts in Marl. Sie folgt auf Uwe Kammann, 65, der sich in den Ruhestand verabschiedet. Gerlach tritt am 1. Mai ihr neues Amt an. Wie das Institut mitteilte, wurde sie einstimmig von den Gesellschaftern gewählt. 

Die in Kiel geborene Gerlach ist Justiziarin der Grünen-Landtagsfraktion im nordrhein-westfälischen Landtag. Sie ist auch Vorsitzende der Medienkommission der Landesanstalt für Medien NRW und Aufsichtsratsvorsitzende des Grimme-Instituts, das sie als "ausgewiesene Medienexpertin" sieht.

Der andere Kandidat, der noch zur Wahl stand, war nach einem Bericht der "FAZ" Stephan Weichert, Professor für Journalistik an der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation in Hamburg. Ursprünglich meldeten sich der "FAZ" zufolge vierzehn Bewerber. Die von den Grimme-Gesellschaftern gebildete Findungskommission hatte sich dann aber um Frauke Gerlach bemüht (kress.de vom 11. November 2013).

Am 4. April dieses Jahres vergibt das Grimme-Institut zum 50. Mal den Grimme-Preis für herausragende Fernsehsendungen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.