Neuer Vertrag bis Ende 2015: Jauch bleibt ARD als Sonntags-Talker erhalten

14.01.2014
 

Günther Jauch, 57, wird auch über das Jahr 2014 hinaus für die ARD am Sonntagabend Gespräche führen. Der nach den TV-Quoten erfolgreichste Talkmaster im Ersten hat mit dem zuständigen Norddeutschen Rundfunk die Verlängerung der Zusammenarbeit von Mitte 2014 bis Ende 2015 vereinbart.

Günther Jauch, 57, wird auch über das Jahr 2014 hinaus für die ARD am Sonntagabend Gespräche führen. Der nach den TV-Quoten erfolgreichste Talkmaster im Ersten hat mit dem zuständigen Norddeutschen Rundfunk die Verlängerung der Zusammenarbeit von Mitte 2014 bis Ende 2015 vereinbart. Jauch und der NDR bestätigten am Dienstag eine entsprechende "Tagesspiegel"-Meldung.

Noch steht die Zustimmung des NDR-Rundfunkrats aus. Der NDR erwartet von dort allerdings keine Einwände und geht von einer insgesamt einvernehmlichen Verlängerung des Vertrags zu "Günther Jauch" aus. Die Sendung die von der Jauch-Firma I+U produziert wird, ist seit September 2011 im Ersten zu sehen.

Zuvor hatte die ARD bereits die Verträge mit Anne Will, Sandra Maischberger und Frank Plasberg verlängert. Nur Reinhold Beckmann verlässt die Spät-Talker-Runde - er spricht mit den NDR aktuell über neue Formate.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#01

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Madsack-Chef Thomas Düffert sagt, wie er in den kommenden drei Jahren im Zeitungsgeschäft wachsen will. Dazu: Die vier Trends im US-Mediengeschäft -Digitale Abos von Zeitungen und Video-Streaming wachsen, das Werbegeschäft ist stabil.

Inhalt konnte nicht geladen werden.