Disney Channel dank "Susi & Strolch" im 7. Himmel - Dschungelcamp feiert Halbzeit-Quotenrekord

25.01.2014
 

Das RTL-Dschungelcamp bleibt auf Rekordkurs: Insgesamt 8,03 Mio Zuschauer (MA: 32,1 %) sahen am Freitagabend ab 22:15 Uhr die achte Folge von "Ich bin ein Star". Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte die Sendung 43,6% Marktanteil (4,63 Mio). Zur Halbzeit ist die aktuelle Staffel in beiden Zuschauergruppen die bislang erfolgreichste aller bisherigen.

Das RTL-Dschungelcamp bleibt auf Rekordkurs: Insgesamt 8,03 Mio Zuschauer (MA: 32,1 %) sahen am Freitagabend ab 22:15 Uhr die achte Folge von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte die Sendung 43,6% Marktanteil (4,63 Mio). Zur Halbzeit ist die aktuelle Staffel in beiden Zuschauergruppen die bislang erfolgreichste aller bisherigen - oder, in Dschungelmanier ausgedrückt: "die erfolgreichste ever, ever, ever". Insgesamt 7,79 Mio Zuschauer (MA: 30,4 %) sahen im Schnitt die neuen Folgen. 

"Die Zahlen übertreffen die optimistischsten Erwartungen"

"Das gesamte Dschungelteam ist völlig aus dem Häuschen!", sagt Markus Küttner, Bereichsleiter Comedy & Real Life bei RTL. Alle Beteiligten arbeiteten vor Ort in Australien sowie in Köln mit großem Engagement und Liebe zum Detail an den täglichen Live-Sendungen. "Wenn dann am späten Nachmittag australische Zeit die Quoten kommen, ist die Freude immer groß, die Zahlen übertreffen meine optimistischsten Erwartungen. Dass in diesem Jahr offensichtlich besonders viele Zuschauern gefallen an der Dschungelshow und unseren großartigen Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich finden, ist der schönste Lohn für unsere Arbeit, den wir uns wünschen können", so Küttner.

Vor dem Dschungelcamp erreichte auch "Wer wird Millionär?" gute Zuschauerwerte: Insgesamt 5,78 Millionen Zuschauer (MA: 17,4 %) sahen die Quizshow mit Günther Jauch. Der Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen lag bei 16,4 % (1,99 Mio.). Und auch das das "RTL-Nachtjournal" kam direkt nach "IBES" auf erstaunliche Quoten.: Insgesamt 3,90 Mio Zuschauer (MA: 27,3 %) sahen die RTL-Spätnachrichten.

Beim Gesamtpublikum belegte RTL so mit 16,3% Tagesmarktanteil den ersten Platz, gefolgt von ZDF (12,9 %) und ARD (11,4 %). Und bei der Gruppe unter 50 lagen die Kölner ohnehin meilenweit von der Konkurrenz entfernt.

Langweilige Liga? Rückrundenauftakt der Bundesliga kein Straßenfeger

Der Rückrundenstart in die Bundesliga - Gladbach gegen Bayern - brachte der ARD 6,19 Mio Zuschauer ab 20:30 Uhr (18,6% Marktanteil), darunter 1,85 Mio 14-bis 49-Jährige (14,9%). Von Fußball-Fieber kann man da schwer sprechen. Aber vielleicht ist die Dominanz des FCB auch einfach zu groß in der Liga.

Rückkehrer "heute-show" schlägt sich tapfer 

Im ZDF startet die "heute-show" ins neue Jahr - und Oliver Welke und Kollegen hielten sich wacker gegen die Larissas und Molas auf RTL. 2,88 Mio (13,5% MA) wohnten dem satirischen Treiben bei.

Disney Channel dank "Susi und Strolch" im siebten Himmel

Für eine kleine Quotensensation sorgte am Freitag der Disney Channel mit der Free-TV-Premiere von "Susi und Strolch". 840.000 Zuschauer (2,5% MA) sahen die süße Liebesgeschichte. Bei den 14- bis 49 Jährigen sprang mit einem Marktanteil von 4,1% (500.000 Zuschauer) - und das zur hart umkämpften Primetime - sogar ein neuer Bestwert für den gerade im Free-TV gestarteten Kanal heraus. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.