8,60 Mio Untertanen verfolgten Melanies Krönung: RTL-Dschungel endet mit Staffelrekord, aber ohne Bestwert

 

"Das sind jetzt Gefühle, die man nicht so einfach beschreiben kann", freute sich die frischgekrönte Dschungelkönigin Melanie. "Man fühlt die einfach." Schlichte, aber bewegte Worte, die mal wieder einen RTL-Triumph beschreiben. 8,60 Mio Zuschauer verfolgten am Samstag das Finale von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Das war der verdiente Staffel-Bestwert zum Schluss - aber kein neuer Rekord.

"Das sind jetzt Gefühle, die man nicht so einfach beschreiben kann", freute sich die frischgekrönte Dschungelkönigin Melanie. "Man fühlt die einfach." Schlichte, aber bewegte Worte, die mal wieder einen RTL-Triumph beschreiben. 8,60 Mio Zuschauer verfolgten am Samstag das Finale von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!". Das war der verdiente Staffel-Bestwert zum Schluss - aber kein neuer Rekord.

"Ossi statt Ösi": Larissa wurde doch nur Zweite

Publikum und viele Kritiker waren sich oft einig: Die abgelaufenen Jubiläumsstaffel des RTL-Dschungelcamps verlief - angefangen mit der spannungsreichen Zusammensetzung der Kandidaten bis hin zur täglichen Late-Night-Mediensatire von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich - erstklassig. Und sie trotzte bis zum Schluss mal wieder allen Versuchen, sie als abgekartetes Spiel zu entlarven. Olivia Jones wird sich erinnern: Auch diesmal gab es ganz zum Schluss hin doch eine Überraschung. Die Prüfungs-"Weltmeisterin" Larissa, lange die sicher geglaubte Camp-Siegerin, setzte sich eben doch nicht durch (siehe auch Voting-Ergebnisse). "Ossi statt Ösi" lautete die finale Abstimmunsstrategie der Anrufer. 

2011er Finale hält weiterhin den Allzeit-Zuschauerrekord

Mit dem Staffel-Reichweitenrekord rundete sich ein voller Erfolg für den Kölner Sender. Kleiner Wermutstropfen dabei: Mit 8,93 Mio Fans bleibt der 2011er Sieg reichweitentechnisch von Peer Kusmagk ungeschlagen. 

4,92 Mio 14- bis 49-Jährige fieberten diesmal mit, der Marktanteil lag somit bei 47,5%. Insgesamt geht die achte "IBES"-Staffel dennoch in die Annalen ein: Mit durchschnittlich 7,95 Mio Fans ab drei Jahren war sie die erfolgreichste Ausgabe - noch einmal - "ever ever ever". 

Top-Quoten auch für "DSDS"

Selbstverständlich kam am Samstag kein anders Format auch nur in die Nähe des RTL-Überfliegers: Die "Tagesschau" landete mit 6,26 Mio Gesamtzuschauern auf Platz zwei, gefolgt von den Fußballberichten der "Sportschau" (5,16 Mio). Dahinter machte sich dann bereits wieder RTL breit - dank der 5,00 Mio "DSDS"-Gesamtfans.

In der Werbezielgruppe folgte "DSDS" auf dem zweiten Platz mit 2,94 Mio jüngeren Zuschauern (25,4%). 

In der Primetime versuchten Sat.1 mit "Rio" (9,8% bei den Werberelevanten) und ProSieben mit "Die Entführung der U-Bahn Pelham 123" (8,8%) vergeblich Anschluss zu halten. 

"Goldene Kamera" enttäuscht, "Star Biathlon" sticht ZDF aus

Deutlich unter Senderschnitt blieb im ZDF auch die diesjährige "Goldene Kamera"-Gala: Sie verfolgten lediglich 3,42 Mio Gesamtzuschauer, darunter 510.000 Jüngere (4,4%). Die rasante Talfahrt setzt sich damit fort: 2013 schalteten sich 3,98 Mio Gesamt-Fans zu, 2012 waren es noch 5,23 Mio.

Die ARD-Show "Star Biathlon 2014" brachte es parallel auf 3,82 Mio Zuschauer ab drei Jahren, darunter 880.000 14- bis 49-Jährige (7,6%).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.