Hummelmeier-Nachfolgerin: Christiane Krogmann führt bald die "tagesschau.de"-Redaktion

 

Die Journalistinnen-Initiative ProQuote kann wieder etwas von ihrer Wunschliste streichen. Mitte Januar forderte sie, dass eine Frau in Zukunft die "tagesschau.de"-Redaktion leitet. Und so kommt es nun auch. Christiane Krogmann, 51, bekommt den Job von Redaktionsleiter Andreas Hummelmeier.

Die Journalistinnen-Initiative ProQuote kann wieder etwas von ihrer Wunschliste streichen. Mitte Januar forderte sie, dass eine Frau in Zukunft die "tagesschau.de"-Redaktion leitet. Und so kommt es nun auch. Christiane Krogmann, 51, bekommt den Job von Redaktionsleiter Andreas Hummelmeier.

Das haben die Intendanten auf Vorschlag des ARD-Vorsitzenden Lutz Marmor beschlossen. Hummelmeier wird dann auf eigenen Wunsch wieder als Chef vom Dienst bei der "Tagesschau" arbeiten.

Krogmann war bereits Nachrichtenchefin der "Tagesschau". Außerdem hat sie die Chefredaktion von ARD-aktuell in deren Abwesenheit vertreten. Eine ihrer zentralen Aufgabe bei ARD-aktuell wird die engere Verzahnung von Online und dem Fernsehbereich bei ARD-aktuell sein.

"Online und Fernsehen wachsen angesichts der Medienkonvergenz immer mehr zusammen. Um diesen Prozess optimal vorantreiben zu können, sind Kommunikationsfähigkeit und soziale Kompetenz in der Redaktionsleitung außerordentlich wichtig", sagt Lutz Marmor, ARD-Vorsitzender und NDR-Intendant. "Beide Fähigkeiten bringt Christiane Krogmann neben ihrer hohen Nachrichtenkompetenz mit."

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.