DMAX-Schwester: Free-TV-Frauensender TLC startet am 10. April

 

Am 10. April bekommt Deutschland einen neuen Free-TV-Sender und DMAX eine Schwester: Denn dann schaltet Discovery Networks Deutschland den Frauensender TLC scharf. TLC stehe für "Real-Life-Entertainment", wie es in einer Mitteilung heißt.

Am 10. April bekommt Deutschland einen neuen Free-TV-Sender und DMAX eine Schwester: Denn dann schaltet Discovery Networks Deutschland den Frauensender TLC scharf. TLC stehe für "Real-Life-Entertainment", wie es in einer Mitteilung heißt. Die Zuschauerinnen erwarten Modetrends, außergewöhnliche Lebensentwürfe, bewegende Schicksale, Koch- und Dekoideen sowie  Familiengeschichten.

Formate wie "Hier kommt Honey Boo Boo", "Fashionistas – Shoppen mit Stil", "Cake Boss – Buddys Tortenwelt", "Mein Traum in Weiß" und "Breaking Amish" sollen für gute Quoten sorgen. Dazu sind deutsche Eigenproduktionen geplant. Zielgruppe für das Non-Fiction-Programm sind Frauen zwischen 20 und 49 Jahren.

Nach dem die Unterföhringer Konkurrenz ProSiebenMaxx im vergangenen Jahr gegen DMAX positioniert und sich dabei auch noch an einem sehr DMAX-ähnlichen Logo bedient hatten, zieht Discovery nun in die (Quoten-)Schlacht gegen sixx.

"TLC verspricht Fernsehen, über das man spricht, gibt Einblicke in das Leben anderer und motiviert dazu, das eigene Leben mit anderen Augen zu sehen", so Susanne Aigner-Drews, Geschäftsführerin Discovery Networks Deutschland, die den Launch des Sender bereits vergangenen September angekündigt hatte.

Discovery Networks Deutschland betreibt damit bereits den vierten Sender im deutschsprachigen Raum – neben dem Free-TV-Sender DMAX und den beiden Pay-TV-Sendern Discovery Channel und Animal Planet. Die Verbreitung von TLC wird über Kabel, Satellit und IPTV erfolgen. Die KEK muss noch der Erteilung der Sendelizenz am 11. Februar zustimmen.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.