"Vier Hefte pro Jahr sind nicht genug": "c't Digitale Fotografie" erscheint alle zwei Monate

 

Der Heise Zeitschriften Verlag bringt seine Fotografie-Zeitschrift "c't Digitale Fotografie" ab Februar sechs Mal im Jahr an den Kiosk. "Vier Hefte pro Jahr sind uns und unseren Lesern einfach nicht genug", so Chefredakteur Jürgen Rink.

Der Heise Zeitschriften Verlag bringt seine Fotografie-Zeitschrift "c't Digitale Fotografie" ab Februar sechs Mal im Jahr an den Kiosk.

Das Heft setzt weiterhin auf kritische Tests, Praxisbeiträge, Workshops, Fotokunst und Artikel rund um die Themen der Fotografie. "Darüber hinaus können wir jetzt auf viele Themen tiefer eingehen, die wir bisher nur gestreift haben. Vier Hefte pro Jahr sind uns und unseren Lesern einfach nicht genug", so Chefredakteur Jürgen Rink.

"'c't Digitale Fotografie' wird von den Lesern sehr gut angenommen. Viele haben sich mehr Hefte gewünscht", ergänzt Geschäftsführer Alfons Schräder.

Die erhöhte Erscheinungsfrequenz wirkt sich nicht auf den Preis aus: Der Titel kostet weiterhin stolze 9,90 Euro; für ein Jahresabo mit sechs Ausgaben müssen die Leser 52,80 Euro ausgeben.

iPhone- und Android-Apps in Planung

Das nächste Heft erscheint am 24. Februar im Zeitschriften-Handel und als App auf dem iPad. Eine iPhone-App ist in Vorbereitung, eine Version für Android-Smartphones ebenfalls.

Die "c't Digitale Fotografie"-Zielgruppe beschreibt Heise wie folgt: Fotobegeisterte Amateure, die gerne fotografieren statt knipsen sowie an professionelle Fotografen, die sich umfassend informieren und mit einer Vielzahl von Themen anregen lassen wollen.

Im vierten Quartal 2013 wurden laut IVW 34.571 "c't Digitale Fotografie"-Exemplare verkauft - ein Jahr zuvor waren es noch 38.206 verkaufte Exemplare.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.