Geschäftsleiter von Bauer Advertising: Andreas Fuhlisch wechselt zu Mediaplus

 

Andreas Fuhlisch (Foto), 46, bislang Geschäftsleiter der Bauer Advertising KG, wechselt Mitte März zur Mediaplus Gruppe. Dort verantwortet er künftig als Geschäftsführer und Partner das gesamte Mediageschäft der Agenturgruppe in Deutschlands Norden.

Andreas Fuhlisch (Foto), 46, bislang Geschäftsleiter der Bauer Advertising KG, wechselt Mitte März zur Mediaplus Gruppe. Dort verantwortet er künftig als Geschäftsführer und Partner das gesamte Mediageschäft der Agenturgruppe in Deutschlands Norden. Gemeinsam mit Thilo Krämer, seit 2012 Geschäftsführer bei Mediaplus, wird er die Mediaagentur im Haus der Kommunikation Hamburg führen.

Seit 2010 leitete Fuhlisch die Bauer Advertising KG, den Anzeigen- und Onlinevermarkter der Bauer Media Group mit Hauptsitz in Hamburg. Seine Aufgaben übernimmt nun  Konzerngeschäftsleiter Andreas Schoo kommissarisch – gemeinsam mit dem dreiköpfigen Führungsteam Marco Sott, Director Marketing, Stefan Raab, Director Marketing MVG Premium und Stefan Barchfeld, Director Strategy & Sales.

Bevor Fuhlisch zu Bauer ging, arbeitete er von 2007 bis 2010 als Sprecher der Geschäftsführung bei Radio Marketing Service (RMS). Davor war bereits mehr als sieben Jahre in der Geschäftsleitung der Bauer Media KG tätig.

"Andreas Fuhlisch ist ein Gewinn für unsere Unternehmensgruppe – er kennt die Branche und die Medienlandschaft wie seine Westentasche und ist ein Media- und Werbeprofi, dessen Expertise wir alle sehr schätzen", so Florian Haller, Hauptgeschäftsführer der Serviceplan Gruppe, zu der die Mediaplus Gruppe zählt.

Mediaplus und betreut an dem Hamburger Standort Kunden wie Aida Cruises, Berenberg, Madeleine Mode, Reemtsma, die Rügenwalder Mühle und Tom Tailor.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Kress Pro Magazin
2020/#03

Lesen Sie im aktuellen kress pro, dem Magazin für Führungskräfte bei Medien: Was Deutschlands erfahrenster Medienberater Rolf-Dieter Lafrenz jetzt empfiehlt. Dazu: Was die Corona-Krise für die Medienbranche bedeutet.

Inhalt konnte nicht geladen werden.