Sendetermin steht fest: Sat.1 zeigt Wulff-Film "Der Rücktritt" am 25. Februar

 

Vor etwa zwei Jahren, am 17. Februar 2012, erklärte Bundespräsident Christian Wulff an der Seite seiner Frau Bettina seinen Rücktritt. Nun kommt die Affäre-Wulff ins Fernsehen: Sat.1 zeigt "Der Rücktritt" am Dienstag, 25. Februar, um 20:15 Uhr. Im Anschluss läuft dann die Doku "Der Fall Christian Wulff" (ca. 22:15 Uhr).

Vor etwa zwei Jahren, am 17. Februar 2012, erklärte Bundespräsident Christian Wulff an der Seite seiner Frau Bettina seinen Rücktritt. Nun kommt die Affäre-Wulff ins Fernsehen: Sat.1 zeigt "Der Rücktritt" am Dienstag, 25. Februar, um 20:15 Uhr. Im Anschluss läuft dann die Doku "Der Fall Christian Wulff" (ca. 22:15 Uhr).

Das Doku-Drama zeigt Christian Wulffs letzte 68 Tage im Amt als Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland. "In diesem Film geht es nicht darum, Eigenheiten zu kopieren oder jemanden zu imitieren, sondern den Gefühlen nahezukommen. Da steht für uns die Wahrhaftigkeit und Ehrlichkeit im Vordergrund", so Kai Wiesinger über die Interpretation seiner Hauptrolle.

Anja Kling, die Wulffs Ehefrau Bettina spielt, sagt: "Die Maskenbildner haben versucht, eine gewisse Ähnlichkeit durch Haar- und Augenfarbe herzustellen. Ansonsten versuche ich, mein reales Vorbild nicht in irgendeiner Form 'nachzumachen', sondern interpretiere eine Figur so authentisch wie möglich mit den mir zur Verfügung stehenden Mitteln."

Für Regisseur Thomas Schadt ("Der Mann aus der Pfalz") stand die psychische Situation im Vordergrund: "Ich versuchte, mir vorzustellen, wie die 'Eingeschlossenen' mit dieser Belagerung zurechtkommen, welchen psychischen und physischen Belastungen sie dabei ausgesetzt sind, welche Strategien sie entwickeln, um heil aus der Sache rauszukommen. Was ja am Ende auch aufgrund individueller Fehler Christian Wulffs nicht geklappt hat."

Produziert haben "Der Rücktritt" Nico Hofmann, der ehemalige Sat.1-Chef Joachim Kosack und Benjamin Benedict von Ufa Fiction.

Hofmann produzierte bereits die Guttenberg-Satire "Der Minister" für Sat.1. Der Film fuhr vergangenen März tolle Quoten ein: 4,44 Mio Gesamtzuschauer wollten sich die TV-Satire nicht entgehen lassen. Mit 2,13 Mio Werberelevanten (Marktanteil: 18,2%) schaffte Sat.1 sogar etwas ganz Außergewöhnliches - den Zielgruppen-Tagessieg.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.