RTL-Fiction-Chefin: Barbara Thielen wechselt zu Ziegler Film

 

Barbara Thielen (Foto) wechselt im April in die Geschäftsführung der Zieglerfilm München. Dort soll sie vor allem den Serienbereich aufbauen und sich um die internationale Strategie kümmern.

Barbara Thielen (Foto) wechselt im April in die Geschäftsführung der Zieglerfilm München. Dort soll sie vor allem den Serienbereich aufbauen und sich um die internationale Strategie kümmern. "Nach einer spannenden und schönen Zeit im Sender freue ich mich sehr, wieder als Produzentin tätig werden zu können," so Thielen.

Thielen ist noch bis Ende März Fiction-Chefin bei RTL. Ihr Nachfolger wird TV-Produzent Philipp Steffens, 34 (kress.de berichtete).

Bei den Kölnern verantwortet Thielen seit August 2005 alle eigenproduzierten Serien und Filme wie z.B. "Die Sturmflut" (2006), "Hindenburg" (2011), "Doctor's Diary" (2007 bis 2010), "Countdown – Die Jagd beginnt" (2009 – 2011) und die Weiterentwicklung des Serienklassikers "Alarm für Cobra11".

Zuletzt lief es aber nicht mehr so gut für Thielen: Die neue Serie "Doc meets Dorf", an der sie zusammen mit Produzentin Steffi Ackermann und Ulrike Leibfried (RTL) gearbeitet hatte, wurde nach kurzer Zeit wieder eingestellt (kress.de vom 4. November 2013). Und auch "Sekretärinnen - Überleben von 9 bis 5" sowie "Christine. Perfekt war gestern" fanden nicht genügend Fans (kress.de vom 25. Oktober 2013).

Vor ihrer Zeit bei RTL war Thielen bereits in der Produktion tätig, entwickelte und produzierte Serien wie "Der Elefant" (2003-2005, Sat.1).

Ziegler Film ist 1973 gegründet worden und hat Tochterfirmen in Köln, München und Baden-Baden. Das Unternehmen produzierte Formate wie "Vom Ende der Eiszeit", "Weissensee", "Der Mann mit dem Fagott", "Mutter muss Weg". "Das Geiseldrama von Gladbeck" wird demnächst realisiert (kress.de vom 20. Januar 2014).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.