Geschäftsführer geht nach einem halben Jahr: BVDW und Harald Kratel beenden Zusammenarbeit

24.02.2014
 

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und sein Geschäftsführer Harald Kratel, 54, haben ihre Zusammenarbeit in "beiderseitigem Einvernehmen" beendet. Dies teilte der BVDW am späten Freitagnachmittag ohne Angaben von Gründen mit. Wer auf Kratel folgt, ist noch unklar. Die Suche läuft. Bis auf weiteres werden Kratels Aufgaben von BVDW-Geschäftsführerin Tanja Feller wahrgenommen.

Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. und sein Geschäftsführer Harald Kratel, 54, haben ihre Zusammenarbeit in "beiderseitigem Einvernehmen" beendet. Dies teilte der BVDW am späten Freitagnachmittag ohne Angabe von Gründen mit. Wer auf Kratel folgt, ist noch unklar. Die Suche läuft. Bis auf weiteres werden Kratels Aufgaben von BVDW-Geschäftsführerin Tanja Feller wahrgenommen.

Kratel übernahm den Geschäftsführerposten erst vor rund einem halben Jahr. Er blickt auf eine lange Karriere sowohl auf Medien- und Vermarktungs- als auch auf Agenturseite zurück. Nach mehr als zehn Jahren in Managementpositionen bei Bertelsmann (SonopressSportFive) und Premiere/Sky wechselte Kratel 1998 als CFO zu AOL Europa und in die Digitalbranche. Von 2002 bis 2005 stand er als Geschäftsführer an der Spitze des Online-Vermarkters Gruner + Jahr EMS. In dieser Funktion war er Mitbegründer sowie Vorstandsvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (Agof) e.V. und Mitglied des Vorstandes der ag.ma für die Gattung Online. Von 2005 bis 2010 hatte Kratel die Position des Chief Marketing und Chief Operations Officer bei Parship inne.

Kratel will sich nun wieder der Geschäftsführung seiner Hamburger mlv Werbeagentur widmen. 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.