Er wird stellvertretender Senderchef: Paalzow holt sich Bartoleit in die Sat.1-Führung

 

Sat.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow holt sich Verstärkung an die Seite und macht Ralf Bartoleit (Foto), 52, zum stellvertretenden Senderchef. Bartoleit wird sich vor allem um das Infotainment kümmern und gemeinsam mit der zentralen Chefredaktion die News- und Magazinformate steuern.

Sat.1-Geschäftsführer Nicolas Paalzow holt sich Verstärkung an die Seite und macht Ralf Bartoleit (Foto), 52, zum stellvertretenden Senderchef. Bartoleit wird sich vor allem um das Infotainment kümmern und gemeinsam mit der zentralen Chefredaktion die News- und Magazinformate steuern.

"Ich freue mich, dass Ralf gemeinsam mit mir und den stellvertretenden Senderchefs Marc Rasmus und Kaspar Pflueger die Zukunft von Sat.1 mitgestaltet", so Paalzow.

Bartoleit arbeitete in den vergangenen eineinhalb Jahren für ProSiebenSat.1 als COO und Programmchef der TV2-Gruppe in Ungarn. In den 90ern war er viele Jahre als Auslandskorrespondent und Bürochef für die dpa in Moskau tätig und gehörte als Politikchef zum Gründungsteam von "FAZ.net".

2003 ging Bartoleit als Konzernsprecher zur Euvia Media AG (Muttergesellschaft von 9Live) und wurde nach der vollständigen Übernahme durch ProSiebenSat.1 erst Programmleiter (2005), dann Geschäftsführer von 9Live (2008). Ab 2011 setzte er als Direktor Digital Commerce bei SevenVenturesMedia4Equity-Projekte um (kress.de berichtete).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.