Deutsches Steak für die Gourmets: Gruners "Beef" kommt nach Frankreich

 

Die Fleischeslust packt die Franzosen: Das Männermagazins "Beef" ist ab dem 27. März auch in Frankreich erhältlich. Gruner + Jahr hat dafür die erste internationale Lizenz an den französischen Verlag CEOL Presse vergeben.

Die Fleischeslust packt die Franzosen: Das Männermagazins "Beef" ist ab dem 27. März auch in Frankreich erhältlich. Gruner + Jahr hat dafür die erste internationale Lizenz an den französischen Verlag CEOL Presse vergeben.

Die erste französische "Beef"-Ausgabe übernimmt fast alle Inhalte des deutschen Magazins, die sowohl lokal adaptiert als auch um eigene Produktionen typisch französischer Geschichten ergänzt werden. Das Magazin wird vier Mal im Jahr herausgegeben und kostet 7,50 Euro, Chefredakteur ist Alexandre Zalewski. Die Druckauflage beträgt 85.000 Exemplare.

"Beef" bietet Rezepten und Zubereitungstechniken, Food-Reportagen sowie  Lifestyle-Themen. Das Format und die Papier-Ausstattung sowie der Heftumfang von rund 170 Seiten werden ebenfalls aus Deutschland übernommen.

"Die Lizenzvergabe von 'Beef' nach Frankreich zeigt, dass unser innovatives Magazin-Konzept auch international ein großes Potenzial hat", sagt Soheil Dastyari, Verlagsgeschäftsführer G+J. "Wir freuen uns, den Erfolg von 'Beef' im Gourmet-Land Nummer 1 fortsetzen zu können und wir sind davon überzeugt, dass das Magazin auch in Frankreich schnell eine treue Fangemeinde aufbauen wird."

Olivier Picon, Managing Director CEOL Presse: "Das Thema Lebensmittel und Genuss haben in Frankreich immer schon eine große Rolle gespielt, und wir sehen dass sich immer mehr Männer mit einer neuen Leidenschaft diesen Themen widmen."

Der Verlag CEOL Presse publiziert Magazine in den Segmenten "Luxury Lifestyle" ("Prestigeux"), "Women Lifestyle" ("Pure Green Magazine") und "Travel" ("Horizons Monde").

Ihre Kommentare
Kopf

Nathalie Laurent

10.03.2014
!

Gute Nachricht - mir gefällt "Beef" sehr gut.
Ich bin gespannt wie der Unterschied zwischen den Schnitt des Fleiches in Frankreich und in Deutschland gehandthabt wird :)
Herzliche Grüße & "Cordi-Allemand"
Nathalie Laurent
geschäftsbeziehungen-mit-frankreich.de


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.