Newsletterangebot "Der Chefökonom": Handelsblatt Research Institute startet Wirtschaftsbriefing

 

Das Handelsblatt Research Institute (HRI) bietet ab sofort das Wirtschaftsbriefing "Der Chefökonom" an. Darin analysieret Professor Bert Rürup, der ehemalige Chef der Wirtschaftsweisen und Präsident des HRI, mit seinem Team jeden Freitag das aktuelle Wirtschaftsgeschehen.

Das Handelsblatt Research Institute (HRI) bietet ab sofort das Wirtschaftsbriefing "Der Chefökonom" an. Darin analysiert Professor Bert Rürup, der ehemalige Chef der Wirtschaftsweisen und Präsident des HRI, mit seinem Team jeden Freitag das aktuelle Wirtschaftsgeschehen.

Außerdem geben sie einen Ausblick auf die wichtigsten Konjunkturdaten und Ereignisse der kommenden Woche und die Leser werden über die neuesten Publikationen und Veranstaltungen des Instituts informiert. Der wöchentliche Videoblog "Rürup direkt" beantwortet aktuelle Wirtschaftsfragen.

"Mit dem neuen Angebot geben wir unseren Leserinnen und Lesern Orientierung in der immer komplexeren Welt der globalisierten Wirtschaft", verspricht Rürup. Unterstützt wird er dabei von Dirk Heilmann, dem Managing Partner des HRI, sowie einem rund 20-köpfigen Team von Ökonomen, Sozialwissenschaftlern und Historikern.

Premium-Version kostet 70 Euro im Monat

Die Basis-Version des Newsletters ist kostenlos. Wer "vertiefende Informationen" möchte, muss für die Premium-Version 70 Euro im Monat bezahlen. Sie bietet u.a. Zugriff auf exklusive Analysen und Studienergebnisse, persönliche Beratung durch das HRI-Team sowie Preisnachlass für die Research-Leistungen des Instituts.

Das Handelsblatt Research Institute (HRI) ist Anfang 2013 als eigenständiges Kompetenzcenter der Verlagsgruppe Handelsblatt gegründet worden. Ein 20-köpfiges Team von Ökonomen, Sozialwissenschaftlern und Historikern liefert Studien für Unternehmen, Verbände und Organisationen.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.