"Höchste Zeit für ein Magazin für Brotkultur": Jahr Top Special Verlag backt "Brot"

17.03.2014
 

"Wir wollen dem zentralen Lebensmittel der deutschen Küche ein journalistisches Denkmal errichten," sagt Thorsten Höge. Er ist Chefredakteur der frisch gebackenen Zeitschrift "Brot - Genießen mit Laib und Seele", die der Jahr Top Special Verlag als Lifestyle-Magazin verstanden wissen will. In Deutschland gebe es die meisten Brotsorten weltweit und handwerklich hergestellte Brote lägen voll im Trend -

"Wir wollen dem zentralen Lebensmittel der deutschen Küche ein journalistisches Denkmal errichten," sagt Thorsten Höge. Er ist Chefredakteur der frisch gebackenen Zeitschrift "Brot - Genießen mit Laib und Seele", die der Jahr Top Special Verlag als Lifestyle-Magazin verstanden wissen will. In Deutschland gebe es die meisten Brotsorten weltweit und handwerklich hergestellte Brote lägen voll im Trend - "höchste Zeit für ein Magazin für Brotkultur", heißt es bei dem Special-Interest-Medienhaus.

Das frisch gebackene Heft teilt sich in Rubriken wie Brot & Welt, Brot & Wissen, Brot & Butter, Brot & Bäcker. Reportagen zum Beispiel über die "Wild Bakers", Strecken mit hohem Nutzwert in denen etwa Top-Köche verraten, wie sie Brot in ihrer Küche einsetzen aber auch kritische Auseinandersetzungen mit Fragen wie "Ist Biobrot eigentlich besser?" bilden den Rahmen. 

Höges Definition lautet: "'Brot' ist ein Genussmagazin, spannend, emotional, authentisch und sinnlich. 'Brot' ist kein Rezeptheft. Wir wollen dem zentralen Lebensmittel der deutschen Küche ein journalistisches Denkmal errichten."

"Brot wird zunehmend zu einem Lifestyle-Produkt"

Kooperationspartner des neuen Magazins ist der Zentralverband des deutschen Bäckerhandwerks. Dessen Präsident Peter Becker freut sich sehr über die "exklusive Plattform", die dem "Lieblings-Lebensmittel der Deutschen" mit dem Magazin "Brot" eingeräumt werde. "Brot wird zunehmend zu einem Lifestyle-Produkt, was man nicht zuletzt auch daran erkennen kann, wie viele TV- und Sterne-Köche sich des Themas bereits annehmen. Daher ist die Zeit längst reif für ein eigenes Print-Magazin rund um die Welt des Brotes und des Bäckerhandwerks", so Becker.

Alexandra Jahr, Geschäftsführerin des Jahr Top Special Verlags, betont, dass ihr Haus immer auf der Suche nach innovativen Konzepten sei: "Als die Idee eines Lifestyle-Magazins zum Thema Brot an uns herangetragen wurde, waren wir schnell davon überzeugt, dass ein solches Objekt gut zu uns passen würde."  

Zunächst zwei Ausgaben im Jahr

Das Titellayout stammt vom Hamburger Editorial Design-Büro ZMYK. Das 100 Seiten starke Heft erscheint in hochwertiger Ausstattung auf 100 Gramm Papier im Innenteil. Erstmals kommt es am 26. Mai 2014 heraus, zunächst zweimal jährlich. Anzeigenschluss für die erste Ausgabe ist am 23. April 2014. Der Vertrieb erfolgt über den Zeitschriftenhandel im Umfeld von Food und Lifestyle und ausgewählte Bäckereien. Die Druckauflage beträgt 80.000 Exemplare, der Heftpreis 5,90 Euro.

Ihre Kommentare
Kopf

Hans-Peter Fiedler

17.03.2014
!

Sehr gut! HPF


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.