Von BeViacom zu VCCP: Robin Karakash leitet Berliner Standort

 

VCCP hat einen neuen Managing Director: Robin Karakash (Foto), 39, leitet ab sofort gemeinsam mit Executive Creative Director (ECD) Oliver Frank den Berliner VCCP-Standort.

VCCP hat einen neuen Managing Director: Robin Karakash (Foto), 39, leitet ab sofort gemeinsam mit Executive Creative Director Oliver Frank den Berliner VCCP-Standort. Karakash soll vor allem die Themen Integration, Innovation und Transformation vorantreiben. Er berichtet direkt an Adrian Coleman, Gründer und Group CEO, sowie an Peter Polster, International COO.

Karakash kommt von BeViacom, dem Vermarkter für die Viacom-Marken MTV, Viva, Nickelodeon und Comedy Central in Deutschland. Dort führte er als Vice President die Kreativunit Brand Solutions & Insights und setzte in den vergangenen drei Jahren mehr als 300 Kooperationen mit 100 Marken um.

Zuvor war Karakash sieben Jahre bei Coca-Cola tätig, zuletzt im globalen Content Excellence Team in Atlanta: Am Hauptsitz von Coca-Cola verantwortete er als Group Manager - Digital Brand Experience die interaktiven Kreativarbeiten und -strategien der Marken auf globaler Ebene.

Charlotte David gründet Start-up

Charlotte David, seit 2012 im Berliner Büro als Managing Director tätig, wird der Agenturgruppe weiterhin erhalten bleiben: Sie gründet innerhalb von VCCP ein Startup mit Fokus auf Premium Marken.

Der Berliner Standort von VCCP ist im Jahr 2008 eröffnet worden und betreut derzeit Kunden wie O2, mobile.de und Nike. Für mobile.de gewann VCCP Berlin 2013 einen silbernen Effie.

Die Agentur ist mit 600 Mitarbeitern und sechs Standorten (London, Berlin, Sydney, Prag, Bratislava und Madrid) international vertreten und 100%ige Tochter der Chime Communications PLC Holding.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.