"Spiegel"-Bericht: Nena steigt bei "The Voice of Germany"-Jury aus

23.03.2014
 

Mit Nena räumt das letzte Jurymitglied der ersten Stunde von "The Voice of Germany" ihren roten Sessel. Dies berichtet der "Spiegel". Die Popsängerin wolle sich "neuen Projekten" widmen.

Mit Nena räumt das letzte Jurymitglied der ersten Stunde von "The Voice of Germany" ihren roten Sessel. Dies berichtet der "Spiegel". Die Popsängerin wolle sich "neuen Projekten" widmen. "Ich schaue mit viel Freude in eine kreative Zukunft, denn da steht einiges für mich an - und überall ist viel Musik drin", wird Nena zitiert. Sie arbeite in den USA an neuen Alben und schreibe derzeit auch zwei Bücher.

In der Gesangsshow hat die Sängerin drei Staffeln lang verschiedene Kandidaten trainiert und selbst viel Aufmerksamkeit bekommen. "The Voice of Germany" ist von Anfang an ein Quotenhit für die Sender ProSieben und Sat.1.

Vor Nena kündigten zuletzt schon ihre Jurykollegen der Band "The Boss Hoss" ihren Rückzug aus dem Casting-Format an (kress.de berichtete). Wer den Künstlern nachfolgen wird - noch unklar. Weitere Jurymitglieder sind Max Herre und Samu Haber.

Am Freitag startete der "Voice"-Ableger "Voice Kids" in die zweite Staffel - mit ordentlicher Quote (kress.de berichtete).

Hintergrund: Die erste Jury von "The Voice of Germany" bildeten 2011 Xavier Naidoo, Rea Garvey, The Boss Hoss und Nena.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.