Marcus Hochhaus ist Leiter: Goldmedia gründet Personalberatung

03.04.2014
 

Mit der Goldmedia Personalberatung erweitert die Goldmedia Gruppe ihr Leistungsspektrum. Als "Brancheninsider" will Goldmedia ab sofort Expertise und Beratung für Management und Aufsichtsgremien bieten.

Mit der Goldmedia Personalberatung erweitert die Goldmedia Gruppe (www.goldmedia.com) ihr Leistungsspektrum. Als "Brancheninsider" will Goldmedia ab sofort Expertise und Beratung für Management und Aufsichtsgremien bieten. Die Leitung hat Goldmedia-Partner Marcus Hochhaus am Standort München.

Die Goldmedia Personalberatung ist auf die Vermittlung und Beratung von Führungskräften und Experten in den Bereichen Technologie, Medien und Telekommunikation spezialisiert. Das Leistungsspektrum umfasst Executive Search, Management Audit, Board Consulting und individuelle Beratung.

"Personalberatungen sind in der Regel keine Branchenexperten. Wir bei Goldmedia aber kennen die strategischen Herausforderungen für die Unternehmen und wissen, wo die dafür geeigneten Kandidaten zu finden sind", betont Marcus Hochhaus, der Geschäftsführer der Goldmedia Consulting GmbH ist. "Durch unseren sicheren Blick auf die Märkte von morgen können wir unsere Kunden zielsicherer bei der Suche nach den besten Führungskräften und Talenten unterstützen. Wir bieten Kompetenz und Urteilsvermögen aus mehreren Jahrzehnten Berufserfahrung in Wissenschaft, Arbeitsrecht und Medienindustrie", so Hochhaus weiter.

Neben Hochhaus bilden das Führungsteam der Goldmedia Personalberatung Goldmedia-Gründer Klaus Goldhammer sowie Staatssekretär a.D. Clemens Appel, u.a. ehemaliger Vizepräsident des Landesarbeitsgerichtes Brandenburg und seit 2010 Geschäftsführer innerhalb der Goldmedia-Gruppe für den Bereich Politikberatung.

Ihre Kommentare
Kopf
Joachim Krantz

Joachim Krantz

Krantz-Personalberatung
Inhaber

03.04.2014
!

Ob das bis zu Ende gedacht wurde, wage ich zu bezweifeln. Hier entsteht ein enormes Konfliktpotential durch die Verquickung der Geschäftsfelder Beratung und Personalberatung. Kollege Berater gibt sein Kunden-Insiderwissen über potentielle Kandidaten an Kollege-Headhunter weiter. Der tätigt dann die direkte Ansprache, was sich i.d.R.herumspricht. Roland Berger hat seinerzeit genau aus diesem Interessenkonflikt seine Personalberatung zurück gefahren. Also aufgepasst!!!


Marcus Hochhaus

Marcus Hochhaus

SPORTHEADS GmbH
Managing Partner

04.04.2014
!

Vielen Dank für diesen wertvollen Hinweis als Mitbewerber.
Nach unserer Erfahrung wissen die Kunden der Personalberatung unsere Branchenerfahrung sehr wohl zu schätzen bzw. setzen diese zunehmend voraus. Dort wird dies als echter Mehrwert verstanden und auch kein Konfliktpotential gesehen.
Erfolgreiche Unternehmen und ihre Führungskräfte sind immer am Markt sichtbar und werden entsprechend immer auch von Personalberatern angesprochen werden.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.