"Außergewöhnliches, soziales Experiment": Sat.1 zeigt John de Mols "Utopia"

 

ProSiebenSat.1 hat sich die Rechte an der Reality-Show "Utopia" (Talpa Media Group) geschnappt. Das Format von "Big Brother"-Erfinder John de Mol wird auf Sat.1 zu sehen sein und von Schwartzkopff TV in Koproduktion mit Talpa umgesetzt.

ProSiebenSat.1 hat sich die Rechte an der Reality-Show "Utopia" (Talpa Media Group) geschnappt. Das Format von "Big Brother"-Erfinder John de Mol wird auf Sat.1 zu sehen sein und von Schwartzkopff TV in Koproduktion mit Talpa umgesetzt. Ein Ausstrahlungstermin steht bislang noch nicht fest.
 
"Mit 'Utopia' sichert sich Sat.1 das aufregendste Format, das derzeit auf dem TV-Markt zu haben ist", so Wolfgang Link, Geschäftsführer der ProSiebenSat.1 TV Deutschland. "Gelingt es einer Gruppe von Menschen ohne Regeln, ohne Vorgaben von außen, eine ideale Welt zu erschaffen oder scheitern sie kläglich?"

Und weiter sagt Link: "Nach 'The Voice' und 'The Voice Kids' werden wir mit diesem außergewöhnlichen, sozialen Experiment im Rahmen einer spannenden Reality-Show die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Talpa und John de Mol weiterführen."

Und darum geht's: 15 Kandidaten werden über ein komplettes Jahr lang beim Aufbau einer neuen Gesellschaft beobachtet, die sie von Grund auf selbst gestalten dürfen. Eine leere Scheune, einen Safe mit Startkapital, ein Telefon mit begrenztem Guthaben, Anschlüsse für Gas, Wasser und Elektrizität und ein paar Kühe und Hühner sind die Basis. Anders als bei "Big Brother" sind die Kandidaten nicht von der Außenwelt abgeschnitten.

In Holland läuft die Sendung seit über drei Monaten und bringt SBS6 dort starke Quoten. Das Format wird künftig auch in den USA (Fox) und der Türkei zu sehen sein.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.