Scholz & Friends Hamburg: Daubenbüchel steigt zum Geschäftsführer Kreation auf

 

Im Hamburger Büro von Scholz & Friends gibt es nach Joachim Stürken nun noch einen neuen Geschäftsführer: Markus Daubenbüchel (Foto) verantwortet ab sofort die Kreation an diesem Standort.

Im Hamburger Büro von Scholz & Friends gibt es nach Joachim Stürken nun noch einen neuen Geschäftsführer: Markus Daubenbüchel verantwortet ab sofort die Kreation an diesem Standort. Er kümmert sich hauptsächlich um internationale Kunden wie Opel, Siemens Energy und Vodafone Global.

Seine berufliche Karriere begann Daubenbüchel bei Lüders (heute Lüders BBDO) mit Kunden wie dem WDR, Ikea und Villeroy & Boch. Es folgten Stationen bei Heye & Partner in München und Euro RSCG (heute Havas), wo er zunächst als Art Director und später als Creative Director tätig war. 2007 wechselte Daubenbüchel als Executive Creative Director zu Scholz & Friends nach Hamburg. Während seiner Laufbahn war er für Kunden wie Citroën, Coca-Cola, Evian, Deutsche Post, Kraft Foods, L'Oreal, McDonald's, Opel, Siemens, Sixt, Intel und Vodafone verantwortlich.

"Markus Daubenbüchel hat ein unbestechliches Auge und ein großartiges Gespür für visuelle Herausforderungen und Potenziale. Damit hat er das Gesicht vieler von uns betreuter Marken und Kampagnen geprägt", so Frank-Michael Schmidt, CEO der Scholz & Friends Group.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.