Wird nach "Wetten, dass" das ZDF eingestellt? Oliver Kalkofes Schelte gegen die Öffentlich-Rechtlichen

14.04.2014
 

"Es ist ein Armutszeugnis für das ZDF, dass sie es nicht geschafft haben, ihre erfolgreichste und beliebteste Show so zu modernisieren, dass sie auch heute eine Relevanz hat." Oliver Kalkofe hat in einem Interview mit der "Welt" die Einstellung von "Wetten, dass..?" kritisiert. Und seine Schelte geht noch weiter:

"Es ist ein Armutszeugnis für das ZDF, dass sie es nicht geschafft haben, ihre erfolgreichste und beliebteste Show so zu modernisieren, dass sie auch heute eine Relevanz hat." Oliver Kalkofe hat in einem Interview mit der "Welt" die Einstellung von "Wetten, dass..?" kritisiert. Das ZDF habe sich von der Vorstellung, es müsse die größte und teuerste Sendung der Welt für alle Generationen sein, nicht lösen können. 

"Wer es gleichzeitig allen recht machen will, erreicht am Ende zur Strafe keinen mehr wirklich. Das weiß jeder, der heute bei den Medien arbeitet und kein Vollidiot ist. Dieses sture Verleugnen der Realität kann ich nicht verstehen. Man könnte vor Verzweiflung schreien", so Kalkofe. Nicht die "doofen Zuschauer" seien schuld, entgegnet der Tele-5-Mann der Aussage von Markus Lanz, dass die Welt kalt geworden sei. Man hätte mit weniger Budget und Publikum, aber mehr Kreativität und einer klaren Haltung noch viele Jahre eine tolle Sendung machen können. 

"Ich warte darauf, dass als Nächstes das ZDF eingestellt wird", sagt Kalkofe. "'Wetten, dass..?' war doch seine letzte Existenzberechtigung, damit haben sie jedes andere Versagen gerechtfertigt. Wenn sie mit 1,8 Milliarden an Gebührengeldern im Rücken selbst dazu zu doof sind, ihr stolzes Flaggschiff am Leben zu halten, können sie auch nach Hause gehen." 

"Die Öffentlich-Rechtlichen baden im Stillstand"

"Wetten, dass..?" sei ein Teelicht im Dunkel des Fernsehalltags gewesen, wo es Menschen gut gemeint und richtig Fernsehen gemacht hätten, wenn auch in die falsche Richtung.  Die Öffentlich-Rechtlichen badeten im Stillstand, geht Kalkofes Schelte weiter. "In den letzten 30 Jahren ist wirklich keine Innovation von ihnen ausgegangen, jedes neue Genre entstand, egal, ob gut oder schlecht, bei den Privaten. Und ARD und ZDF holen sich dann die privaten Stars wie Rach und die Supernanny, wenn sie dort quasi durch sind. Was ist das für eine Art von Denken? Ich finde es beschämend."

Kalkofe fände es nur fair, wenn die Verantwortlichen von ARD und ZDF sich jeden Tag vor den Hauptnachrichten bei den Zuschauern entschuldigen würden: "Es tut uns leid, dass wir das viele schöne Geld von Ihnen verbraten. Danke, dass wir alle hier arbeiten dürfen. Wir können es leider nicht besser." Und während des Spielfilms sollte es eine Live-Webcam geben, wie sie mit einer Eselsmütze auf dem Kopf in der Ecke stehen und sich schämen.

Daumen hoch für "Circus Halligalli", "heute-show" und "Dschungelcamp"

Richtig gut findet Kalkofe im deutschen TV dann aber doch ein ZDF-Format: die "heute-show" - und ProSiebens "Circus Halligalli". "Scripted Reality in jeder Form" möchte er nicht mehr sehen. Auch "Germany's Next Topmodel" nicht, das sei eine "Mischung aus Puff und Bundeswehr". Und Promishows, in denen doofe Promis in ungewohntem Umfeld verrückte Sachen machen müssten. Nur das "Dschungelcamp" dürfe bleiben.

In dieser Woche zeigt Tele 5 von Montag bis Donnerstag um 20:15 Uhr "The Final Kalkdown - 20 Jahre Mattscheibe" und am Karfreitag um 20:15 Uhr die Jubiläumsshow "The Incredible Kalk" (kress.de berichtete).

Ihre Kommentare
Kopf

Elvira Müller, 49, Hausfrau

14.04.2014
!

Jedes "Show"-Flaggschiff geht mal unter - sonst hätten wir heute noch den "Blauen Bock", "Was bin ich?" oder "Der Goldene Schuss" im Hauptabendprogramm... Jetzt muss es doch auch mal gut sein, auch mit "Wetten, dass...?"! Ich kann es nicht mehr hören oder lesen. Und vielleicht kann Herr Kalkofe sich ja mit Herrn Sarrazin zusammentun und beide schreiben das Buch: "Das ZDF schafft sich ab"... LOL!


Rob K, alt, Gerne-Gucker

15.04.2014
!

Ach, der Herr Kalkofe...

von einem Sendeplatz auf den anderen verschoben, doch immer nur halb- bis gar nicht geliebt, und keiner hat ihn je gefragt, ob er nicht... er tut mir leid. Mehr aber auch nicht.

Wer nie bei den wirklich guten Sendern unter kam, der darf auch bashen von unten - muss sich aber nicht wundern, dass er dann - mal wieder - nicht war genommen wird.

Fürwahr, sapperlott, ein Tausendsassa war er einmal, für ein Sternfunkeln lang ein Sternchen.

Schade, eigentlich.

Oder?

Rob


Georg Sperber

15.04.2014
!

Es ist wirklich ein Schande, wo das ZDF jetzt steht. Aus meiner Sicht wird der öffentlichrechtliche Auftrag von Bildung, Unterhaltung und Information, speziell für die etwas ruhige, aber auch gebildete Bevölkerungsschicht nicht mehr erfüllt.
Die Sendung "Wetten dass" ist doch live das Leben, mit Menschen, die wirklich Mut haben und der Markus Lanz hat Format.


X

Kommentar als bedenklich melden

 
×

Bestätigung

Dieser Kommentar wurde erfolgreich gepetzt.

×

Oooooooooops

Beim Petzen trat ein Fehler auf. Versuchen Sie es bitte noch einmal.

Inhalt konnte nicht geladen werden.