Gong Verlag tut sich mit ProSieben zusammen: "TVdirekt" liegt als "Green Issue" am Kiosk

 

"TVdirekt"-Leser können gefährdeten Bienen helfen: Die aktuelle Sonderausgabe der Programmzeitschrift aus dem Münchener Gong Verlag erscheint nämlich als "Green Issue" und offizielles Programmheft zur "Green Seven Week" von ProSieben.

"TVdirekt"-Leser können gefährdeten Bienen helfen: Die aktuelle Sonderausgabe der Programmzeitschrift aus dem Münchener Gong Verlag erscheint nämlich als "Green Issue" und offizielles Programmheft zur "Green Seven Week" von ProSieben.

Zu jedem Heft gibt es ein Tütchen Wildblumensamen zum selber Anpflanzen, womit jeder Leser dem zunehmenden Nahrungsmangel von Wildbienen entgegensteuern kann. Außerdem gehen von jeder verkauften "Green Issue" 20 Cent an die Ostsee-Rettungsaktion "Geisternetzen auf der Spur" des WWF.

"Jeder kann einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten – z.B. indem er sich die Green Issue von 'TVdirekt' kauft und Wildblumen pflanzt", sagt Malte Peters, Verlagsbereichsleiter "TVdirekt".

Kooperationspartner ist die "Green Seven Week", die ProSieben vom 19. bis zum 25. Mai sendet. "In unserer Green Seven Week zeigen wir, dass nachhaltiges Leben für unsere Gesellschaft von großer Bedeutung ist und Spaß machen kann", so Christoph Körfer, Sendersprecher von ProSieben. "Mit 'TVdirekt' haben wir einen Partner gefunden, dem Umweltschutz ebenso wichtig ist wie uns und der uns hilft, mit diesem wichtigen Anliegen noch mehr Menschen zu erreichen."

Die "Green Issue" der "TVdirekt" liegt wie die reguläre Ausgabe seit Freitag, 9. Mai, am Kiosk.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.