"Eine deutsche Erfolgsgeschichte": "Brigitte" kommt zum 60. Geburtstag im Pocket-Format

 

Im Mai 1954 ist die erste "Brigitte" erschienen. Sechs Jahrzehnte später macht sich die Frauenzeitschrift aus dem Hause Gruner + Jahr etwas kleiner als gewohnt und erscheint zum 60. Geburtstag erstmals im Pocket-Format.

Im Mai 1954 ist die erste "Brigitte" erschienen. Sechs Jahrzehnte später macht sich die Frauenzeitschrift aus dem Hause Gruner + Jahr etwas kleiner als gewohnt und erscheint zum 60. Geburtstag erstmals im Pocket-Format.  Von der Jubiläums-Ausgabe, die es ab dem 21. Mai für 2,20 Euro statt der üblichen 2,80 Euro zu kaufen gibt, wurden 100.000 Exemplare gedruckt.

Begleitet wird die Jubiläumsausgabe durch eine B2C-Kampagne in Print und Digital unter dem Motto "Wir haben Geburtstag. Sie bekommen die Geschenke".

Am 21. Juni öffnet die Redaktion ihre Türen und zeigt Interessierten bei "Brigitte Backstage", wo das Magazin entsteht und lässt sie einen Blick über die Schultern der Redakteure werfen. Einen Einblick in die Redaktion gibt auch das Video "60 Jahre Brigitte".

Neue Online-Kolumnen-Reihe

Zum Geburtstag gibt es zudem einen neuen Look für "Brigitte.de". Ab sofort finden mehr Inhalte auf der Homepage statt, kündigt der Verlag an. Es wurde Platz geschaffen für Themen, "die überraschen und berühren", für Tipps, Anleitungen und Rezepte. Zudem finden die User unter "www.brigitte.de/stimmen" die neue tägliche Kolumnen-Reihe "Starke Stimmen". Hier schreiben 60 Leserinnen und Bloggerinnen darüber, was sie bewegt -  vom Leben im Rollstuhl bis zu den Frauenbildern in der "Brigitte".

"Nie waren Frauen so stark wie heute: In nahezu allen gesellschaftlichen Bereichen stehen sie in den vorderen Reihen und entscheiden mit", so Brigitte Huber, Chefredakteurin "Brigitte". "In den vergangenen Jahrzehnten haben die Frauen so viel bewegt und so viel verändert wie niemals zuvor. 'Brigitte' hat sie auf diesem Weg begleitet, sich für sie eingesetzt, Haltung gezeigt und ihnen eine Stimme verliehen. Die Stärke der Frauen ist deshalb auch die Stärke von 'Brigitte'. Wir haben viel erreicht, schauen mit Stolz auf die letzten 60 Jahre zurück und mit großer Zuversicht und Freude in die Zukunft."

Soheil Dastyari, Verlagsgeschäftsführer Gruner + Jahr, ergänzt: "'Brigitte' ist eine deutsche Erfolgsgeschichte und heute bedeutsamer denn je. 1954 als Zeitschrift gestartet, hat 'Brigitte' sich zu der führenden Frauenmarke entwickelt und bietet unter ihrem Dach einen ganzen Kosmos von Medien und Inhalten."

Die verkaufte Auflage der 14-täglichen Zeitschrift sank zuletzt von 565.221 (IVW, I/2013) auf 536.972 (I/2014) Exemplare.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.