Abschied nach einem Jahrzehnt Scholz & Friends: Vincent Schmidlin will sich "neuem Abenteuer" stellen

 

Vincent Schmidlin (Foto), Chief Strategy Officer bei Scholz & Friends, verlässt die Agentur nach zehn Jahren . Er gehe auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen, heißt es in einer Mitteilung.

Vincent Schmidlin, Chief Strategy Officer bei Scholz & Friends, verlässt die Agentur nach zehn Jahren . Er gehe auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen, heißt es in einer Mitteilung.  "Nach einem ganzen Jahrzehnt ist es für mich jetzt einfach an der Zeit, mich noch einmal einem neuen Abenteuer zu stellen", so Schmidlin.

"Ich danke Vincent für seine Leistung beim Aufbau und der Führung der Scholz & Friends Strategy Group sowie seinen großen Beitrag zum erfolgreichen Business Development unserer gesamten Gruppe über viele Jahre hinweg", sagt Frank-Michael Schmidt, CEO der Scholz & Friends Group. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Vincent im verbleibendem Jahr und wünsche ihm von Herzen 'bonne chance' für seine neuen Aufgaben!"

Schmidlin ist seit 2004 bei Scholz & Friends, wo er erst als Strategy Director und dann als Geschäftsführer die Scholz & Friends Strategy Group aufbaute. Seine berufliche Laufbahn begann er bei Lintas in Hamburg. Nach Stationen bei .start advertising in München und JWT in Frankfurt übernahm er als Geschäftsführer die Leitung der französischen Filiale von eCircle in Paris. Schmidlin ist zudem Vorstandsvorsitzender der APG, des Verbands der deutschen Marken- und Kommunikationsstrategen.

Die Scholz & Friends Group ist neben den deutschen Agentursitzen in Hamburg, Berlin und Düsseldorf in weiteren europäischen Märkten und über WPP weltweit vertreten. Zu den Kunden der Agentur zählen unter anderem die Deutsche Bahn, Müller, Opel, Siemens, Tchibo, Vodafone sowie Institutionen wie die Bundesregierung, Verbände und Ministerien.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.