"Himmel oder Hölle": Jochen Schropp moderiert neue ProSieben-Gameshow

 

Seit seinem Vox-Ausstieg zieht es Jochen Schropp immer mehr zu der Unterföhringer Konkurrenz. Bei Sat.1 wird er noch in diesem Jahr für die Impro-Comedy-Show "Jetzt wird's schräg" vor der Kamera stehen und bei ProSieben moderiert er im Sommer die neue Gameshow "Himmel oder Hölle".

Seit seinem Vox-Ausstieg zieht es Jochen Schropp immer mehr zu der Unterföhringer Konkurrenz. Bei Sat.1 wird er noch in diesem Jahr für die Impro-Comedy-Show "Jetzt wird's schräg" vor der Kamera stehen und bei ProSieben moderiert er im Sommer die neue Gameshow "Himmel oder Hölle".

In der ProSieben-Show kämpfen die Kandidaten um den Höchstgewinn von 50.000 Euro. Wahrheit oder Pflicht? Im "Himmel" schweben die Kandidaten, wenn sie mit ihrem Wissen punkten können. Gelingt ihnen das nicht, können sie auch durch "Höllen-Challenges" an den Hauptgewinn kommen.

"Himmel oder Hölle" ist eine Eigenentwicklung der Ufa Show & Factual. In der kommenden Woche wird die erste Folge in Köln-Hürth für ProSieben produziert.

Für das zweite Halbjahr 2014 kündigt Sat.1 die Impro-Comedy-Show "Jetzt wird's schräg" an. In einer Vielzahl schräger Spielsituationen müssen Comedians und Schauspieler ihr Improvisationstalent unter Beweis stellen. Im Mittelpunkt steht die "Rutschpartie" auf einer um 22,5 Grad geneigten Bühne.

Das französische Original wurde unter dem Titel "Anything Goes" in 14 Länder verkauft. Shine Germany produziert vier Folgen für Sat.1. "Jetzt wird's schräg" ist eine der sechs Primetime-Show, die Sat.1 Ende April für diesen Sommer angekündigt hat (kress.de berichtete).

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.