Studio Hamburg verlängert Vertrag vorzeitig: Michael Lehmann bleibt bis 2020 Produktionschef

 

Michael Lehmann (Foto) bleibt für weitere sechs Jahre Vorsitzender der Geschäftsführung der Studio Hamburg Produktion Gruppe. Sein Vertrag wurde vorzeitig verlängert.

Michael Lehmann (Foto) bleibt für weitere sechs Jahre Vorsitzender der Geschäftsführung der Studio Hamburg Produktion Gruppe. Sein Vertrag wurde vorzeitig verlängert. Zur Geschäftsführung gehört neben Lehmann auch Andreas Knoblauch als kaufmännischer Geschäftsführer.

"Gemeinsam mit meinen Geschäftsführungskollegen werde ich die bereits bestehenden Erfolgskonzepte der Firma ausbauen und neue Strategien für einen Markt entwickeln, der sich mehr denn je in einem Umbruch befindet", sagt Lehmann.

Lehmann kam 1995 zu Studio Hamburg und übernahm 2009 den Vorsitz der Geschäftsführung der Studio Hamburg Produktion GmbH. Zuvor war er bereits drei Jahre lang als Geschäftsführer für das Unternehmen tätig. Mit seiner Ernennung zum Vorsitzenden begann der Restrukturierungsprozess aus dem die Studio Hamburg Produktion Gruppe hervorging und die operativen Tochterfirmen Studio Hamburg FilmProduktion, Real Film Berlin, Nordfilm, Riverside Entertainment und Doclights entstanden. Als Vorsitzender Geschäftsführer ist Lehmann auch für die Tochterfirmen Studio Hamburg FilmProduktion und Real Film Berlin verantwortlich.

Kurt Bellmann, Geschäftsführer Studio Hamburg Gruppe: "Wir freuen uns, mit Michael Lehmann als einem der erfolgreichsten kreativen Produzenten und Geschäftsführer auch in den folgenden Jahren zusammen arbeiten zu können. Unter seiner Führung hat sich unser Tochterunternehmen, die Studio Hamburg Produktion Gruppe, wachstumsorientiert im Markt aufgestellt."

Bellmann bekommt zum 1. Juli einen neuen Partner an die Seite: Johannes Züll, 49, tritt dann seinen Posten als Vorsitzender der Geschäftsführung der Studio Hamburg Gruppe an (kress.de berichtete).

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.