Grabarz & Partner: Stefanie Kuhnhen rückt in Geschäftsführung auf

 

Grabarz & Partner holt Stefanie Kuhnhen (Foto), 37, in die Geschäftsführung, wo sie von nun an die Strategische Planung repräsentiert. Ihr Schwerpunkt bleibt das operative Geschäft - sie wird also weiterhin mit ihrem Team bestehende und zukünftige Kunden betreuen.

Grabarz & Partner holt Stefanie Kuhnhen (Foto), 37, in die Geschäftsführung, wo sie von nun an die Strategische Planung repräsentiert. Ihr Schwerpunkt bleibt das operative Geschäft - sie wird also weiterhin mit ihrem Team bestehende und zukünftige Kunden betreuen.

Kuhnhen ist seit 2005 Plannerin bei Grabarz & Partner, 2011 kam sie ins Management Board und 2012 wurde sie Partnerin der inhabergeführten Werbeagentur (kress.de berichtete). Im Planning arbeitet Kuhnhen schon seit 1997. Ihre vorherigen Stationen waren &equity, weigertpirouzwolf und die Springer & Jacoby-Agenturen Unterweger & Partner sowie reinhards. integrated branding.

"Strategische Planung hat in der heutigen Kommunikationslandschaft enorm an Bedeutung gewonnen", sagt Thomas Eickhoff, Geschäftsführer Beratung. "Steffi hat in den vergangenen Jahren eindrucksvoll demonstriert, welchen Wert strategische Beratungsleistungen auch außerhalb von Kampagnenentwicklungen haben. Dadurch hat sie bei Agentur und Kunden immer wieder für wertvolle Impulse gesorgt. Durch Ihre Berufung in die Geschäftsführung wollen wir ihre Position und damit die der strategischen Planung in der Agentur weiter stärken."

Reinhard Patzschke, ebenfalls Geschäftsführer Beratung, ergänzt: "Eine derartige Schlüsselposition aus den eigenen Reihen heraus besetzen zu können, freut mich sehr - dabei manchmal ihre kleine Tochter in der Agentur rumkrabbeln zu sehen, ganz besonders."

Mit rund 200 Mitarbeitern betreut die Agentur Grabarz & Partner u.a. Volkswagen Pkw sowie als internationale Leadagentur Volkswagen Nutzfahrzeuge, Ikea Family, DEVK, mobilcom-debitel und die Radiozentrale. Grabarz & Partner ist Mitglied in thenetworkone.  

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.