"Damit das ganz klar ist": Christian Ehring moderiert "Extra 3" auch im Ersten

 

"Damit das ganz klar ist: Christian Ehring moderiert auch @extra3 in @DasErste". Diese glasklare Aussage twitterte NDR-Chefredakteur Andreas Cichowicz an diesem Freitag. Bislang war nur bekannt, dass die NDR-Satire "Extra 3" ab Oktober den "Beckmann"-Platz im Ersten füllen wird.

"Damit das ganz klar ist: Christian Ehring moderiert auch @extra3 in @DasErste". Diese glasklare Aussage twitterte NDR-Chefredakteur Andreas Cichowicz an diesem Freitag. Bislang war nur bekannt, dass die NDR-Satire "Extra 3" ab Oktober den "Beckmann"-Platz im Ersten füllen wird (kress.de berichtete).  

Sicher war noch nicht, ob auch der angestammte Moderator Ehring, der durch die halbstündige NDR-Mittwochsendung führt, im Ersten zu sehen sein wird. "Keine Ahnung, warum Zeitungen spekulieren. Fragt doch mich", heißt es in Cichowicz' Tweet weiter.

Ehring ist damit künftig im Doppeleinsatz: Am späten Freitagabend steht er auch regelmäßig für die ZDF-Satiresendung "heute-show" vor der Kamera.

Hintergrund: Im Mai 2013 wurde bekannt, dass Reinhold Beckmann seine Talkshow "Beckmann" in der ARD in diesem Jahr aufgibt. "Ich bin der Debatten über Sinn und Unsinn der politischen Talkshows in der ARD einfach müde", sagte der Fernsehmoderator damals im Gespräch mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung". Er habe das Gefühl gewonnen, dass es bei der Bewertung der Talkshows in der ARD nicht um Qualität, sondern nur um die Frage gehe, welche Sendeanstalt wie viele Talkshows habe. "Das ist ein Abzählreim. Da wollte ich nicht mitgerechnet werden." Die Lücken im Programm  will das Erste mit Satire- und Comedy-Sendungen füllen.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.