"Glücklich leben in der Heimat": Mittelbayerischer Verlag startet "Landzeit"

 

Mit seiner neuen Zeitschrift "Landzeit" richtet der Mittelbayerische Verlag sein Augenmerk "ganz bewusst" auf seine Region und das Landleben. Konkret heißt das: Leser finden in dem kostenlosen Heft Einrichtungs- und Dekorationsmöglichkeiten, die "für Gemütlichkeit und wohlige Atmosphäre zu Hause sorgen" sowie Rezepte und Tipps, "die bereits bei Oma funktioniert haben".

Mit seiner neuen Zeitschrift "Landzeit" richtet der Mittelbayerische Verlag sein Augenmerk "ganz bewusst" auf seine Region und das Landleben. Konkret heißt das: Leser finden in dem kostenlosen Heft Einrichtungs- und Dekorationsmöglichkeiten, die "für Gemütlichkeit und wohlige Atmosphäre zu Hause sorgen", Rezepte und Tipps, "die bereits bei Oma funktioniert haben" und die Geschichten der Menschen selbst.

In jeder Ausgabe wird es ein Themen-Spezial geben. Die Juni-Ausgabe befasst sich mit dem bayerischen Nationalgetränk – dem Bier. Neben Bayerns erstem Bierbotschafter wird auch eine der kleinsten bayerischen Brauereien vorgestellt.

"Landzeit" wird über die Geschäftsstellen der "Mittelbayerischen Zeitung", den "Lesezirkel", Gärtnereien, Einrichtungshäuser und Buchhandlungen verteilt. 2014 soll das Magazin noch im September und Dezember erscheinen.

Redaktionsleiter ist Martin Angerer; Objektleiterin ist Tatjana Setz von der Mittelbayerischen Medienfabrik. Die Mittelbayerische Medienfabrik gehört zum Mittelbayerischen Verlag und ist seit August 2011 für die Entwicklung und Vermarktung von Produkten für lokale Märkte zuständig. Geleitet wird das Unternehmen von Michael Kusch.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.