Drei Geschäftsführer gehen: Aus für JvM/brand activation

 

Jung von Matt macht seine Tochter Brand Activation dicht. Die wirtschaftlichen Erwartungen an die Ausgründung von JvM/brand activation hätten sich nicht erfüllt, heißt es in einer Mitteilung.

Jung von Matt macht seine Tochter Brand Activation dicht. Die wirtschaftlichen Erwartungen an die Ausgründung von JvM/brand activation hätten sich nicht erfüllt, heißt es in einer Mitteilung. Außerdem habe sich Brand Activation von einer Handelsmarketingagentur zu einer "Kampagnenagentur mit Fokus Handel" entwickelt. 

Damit kehrt Jung von Matt am Standort Hamburg zur Ursprungsstruktur von zwei Kampagnenagenturen, JvM/Alster und JvM/Elbe, zurück.

Stang, Hauser und Heimann gehen

Die Etats von JvM/brand activation werden in die Agentur JvM/Elbe integriert, die in Zukunft von Stephan Giest und Dörte Spengler-Ahrens geführt wird. Im gleichen Zug wechseln die bisherigen Elbe-Kreativchefs Tobias Grimm und Jens Pfau zu JvM/Alster, wo beide bereits viele Jahre tätig waren. Der langjährige JvM-Partner Deneke von Weltzien übernimmt künftig "gruppenübergreifende Aufgaben". Die Brand-Activation-Geschäftsführer Christina Stang und Tom Hauser sowie Elbe-Beratungschef Nic Heimann werden die JvM-Gruppe verlassen.

JvM-Vorstand Peter Figge: "Im intensiven Multi-Channel-Wettbewerb des Handels bekommen Markendifferenzierung und kreative Kampagnenlösungen ein immer größeres Gewicht bei unseren Kunden. Handelsunternehmen suchen deshalb vermehrt nach entsprechend ausgerichteten Agenturen."

Brand Activation mit Sitz in Hamburg ist im Frühjahr 2010 gegründet worden. Gründungspartner waren Stephan Giest und Christina Stang.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.